E360°

  • 42 % Grünfläche
  • 343331 Erwerbstätige
  • 1 UNESCO-Welterbe

Ob pulsierendes Großstadtleben oder die Idylle der Natur, ob moderne Metropole oder historisches Flair, ob Shoppen oder Museumsbesuch – es ist die Vielfalt, die Essen so liebens- und lebenswert macht. Essen ist Wirtschafts-, Dienstleistungs- und Handelszentrum. Essen ist auch Universitäts- und Messestadt sowie Grüne Hauptstadt Europas 2017 und noch viel mehr – eine Metropole mit vielen Qualitäten.

Damit ist Essen der ideale Standort zum Arbeiten, Wohnen und Leben. Attraktive Arbeitgeber und vergleichsweise niedrige Kosten für die hervorragenden Wohn-, Freizeit- und Nahversorgungsmöglichkeiten sorgen für ein hohes Maß an Lebensqualität. 

Hier können Sie Wurzeln schlagen. Hier im Herzen der Metropole Ruhr.

 

42 % Grünfläche
592160 Einwohner*innen
22985 Unternehmen

UNESCO
WELTERBE

Zeche Zollverein

ZEHNT
GRÖSSTE
STADT

Deutschlands
343331 Erwerbstätige
20 MIN. zum Internationalen Flughafen
9 DER 100

Grössten Unternehmen

Deutschlands

AUF EINEN BLICK:

Standortvorteile
STADT ESSEN

  • zentrale Lage
  • optimale Erreichbarkeit
  • großes Kunden,- Absatz- und Arbeitskräftepotenzial
  • attraktiver Arbeitsmarkt
  • hohe Lebensqualität
  • bezahlbarer Wohnraum
  • zahlreiche Bildungangebote
  • viele Kultur- und Freizeitmöglichkeiten

KONZERNSTANDORT
ESSEN

Essen ist Top-Wirtschaftsstandort mit zahlreichen Konzernen, einem leistungsfähigen und international ausgerichteten Mittelstand, innovativen Start-ups, sechs Hochschulen und rund 25 Forschungseinrichtungen. Hier finden internationale Leitmessen statt, hier wird Business gemacht.

Der Wirtschaftsstandort Essen ist Heimat für viele der umsatzstärksten deutschen Unternehmen. Mit E.ON, RWE und Brenntag haben drei DAX-Konzerne und mit thyssenkrupp und Evonik zwei MDAX-Konzerne ihren Hauptsitz in Essen. Hinzu kommen mit ALDI Nord, HOCHTIEF, Schenker, NOWEDA, DEICHMANN, STEAG, Galeria Karstadt Kaufhof, FUNKE MEDIENGRUPPE und MEDION weitere Unternehmen, die national und international zu den großen Playern gehören. Insgesamt haben 9 der 100 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands ihren Hauptsitz in Essen.

Essen ist nicht nur die Heimat von Weltkonzernen, sondern auch von Hidden Champions wie ifm electronic, opta data oder ista, die mit ihren innovativen Produkten und Dienstleistungen national und international zu den führenden Unternehmen ihrer Branche gehören.

BRANCHEN &
ÖKONOMISCHE DYNAMIK

Die Energiewirtschaft ist ein starker Wirtschaftsmotor vor Ort. Essen ist auch einer der bedeutendsten und innovativsten Gesundheitsstandorte in Deutschland und Europa, mit rund 48.800 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. 
Daneben sind weitere Wachstums- und Zukunftsbranchen stark vertreten – sowohl im verarbeitenden Gewerbe (Elektrotechnik, Chemie oder Maschinenbau) als auch im Dienstleistungssektor (Unternehmensdienstleister, IKT).

Dienstleistungs-
STANDORT

85,0 %
der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Essen arbeiten im Dienstleistungssektor

21,0 %
der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten haben einen akademischen Abschluss. Damit hat Essen die höchste Akademiker*innenquote im Ruhrgebiet und liegt über dem Landes- (16,8 %) und dem Bundesdurchschnitt (18,1 %).

MEHR VOM
GEHALT

1 Platz von 30

Laut des aktuellen Kostenreports der Jobbörse StepStone sorgen die großen Konzerne in Essen für ein relativ hohes Lohnniveau bei vergleichsweise niedrigen Lebenshaltungskosten. Damit belegt die Ruhrmetropole im Vergleich der 30 größten Städte Deutschlands den ersten Platz.

INDUSTRIE-IDeNTITÄT
– OHNE NOSTALGIE

Ein starker industrieller Kern, getragen vom Mittelstand, ist der Treiber einer seit jeher industriell geprägten Stadt. Das wirtschaftliche Rückgrat bilden Baugewerbe, Energiewirtschaft, Metall- und Elektroindustrie sowie Maschinen- und Anlagenbau.

45900 Erwerbstätige im Produzierenden Gewerbe
38200 SV-Beschäftigte im Produzierenden Gewerbe

Essen hat in den vergangenen Jahrzehnten einen fundamentalen Wandel erlebt: Aus Nostalgie ist Identität geworden, aus Wandel werden Innovationen. Rund 200 Industrieunternehmen und produzierende Handwerksbetriebe sind in Essen beheimatet. Insgesamt beschäftigt das Produzierende Gewerbe rund 45.900 Erwerbstätige, davon rund 38.200 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Auch wenn der Dienstleistungsbereich der um ein Vielfaches größere Sektor in Essen ist, prägt die Industrie mit ihrer hohen Produktivität wesentlich die Wertschöpfung in Essen. Die industrielle Bruttowertschöpfung macht rund 20 Prozent der Gesamtwertschöpfung in Essen aus.

In Essen ist die Industrie treibende Kraft für die Entwicklung weiterer Zukunftsbranchen und neuer Leitmärkte wie Gesundheit, IuK-Technologien, Energietechnik und Ressourceneffizienz.

MESSE– UND
KONGRESS-
STANDORT

Essen genießt als Messe- und Kongressstandort national und international einen ausgezeichneten Ruf. Dafür sorgen die Messen Essen und die zahlreichen weiteren Kongress- und Tagungsstätten in der Stadt.

 

Zur Messe Essen >

AUF EINEN BLICK:

VORTEILE MESSE- und
Kongressstandort

  • Rund 55 verschiedene Messen – davon 10 internationale Leitmessen
  • Jährlich ca. 1,5 Mio. Gäste aus über 160 Nationen
  • Rund 15.000 Aussteller aus 90 Nationen bei einem Auslandsanteil von fast 40 % am Messeplatz Essen
  • Eine Ausstellungsfläche von 110.000 m² und 20.000 m² Freigelände
  • Drei Kongresscenter mit 28 Kongressräumlichkeiten für bis zu 1.000 Personen, in denen jährlich rund 800 Veranstaltungen stattfinden
  • Grugahalle mit einer Kapazität von bis zu 10.000 Personen mit jährlich rund 70 Veranstaltungen

ESSEN ALS
TAGUNGS-
STANDORT

Am Standort Essen finden Sie den perfekten Tagungsort für Ihr Unternehmen – ob digital, hybrid oder in einer Präsenzveranstaltung.
Auf Sie wartet eine Vielzahl attraktiver Eventlocations und Hotels, die sich sowohl zur Durchführung großer Kongresse und Tagungen als auch für weitere exklusive Veranstaltungen hervorragend eignen.

Jetzt anfragen!

GRÜNE
HAUPTSTADT
EUROPAS

Essen ist eine grüne Großstadt und festigt seinen Ruf als urbanes Zentrum mit hoher Aufenthaltsqualität auch durch den hohen Anteil an Naherholungsflächen, die sich auf dem gesamten Stadtgebiet verteilen. Parks, Naturschutzgebiete, Wälder, Seen und sonstige Freiräume machen knapp die Hälfte der Stadtfläche aus. Essens grüne Seite ist auch der Europäischen Kommission nicht entgangen. Die EU-Umweltkommission zeichnete die Stadt mit dem Titel „Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017“ aus.

Grüne Hauptstadt Agentur >
Ausgezeichnet von der EU-Umweltkommission mit dem Titel:

KULTUR
HAUPTSTADT
EUROPAS

Von A wie Aalto-Theater bis Z wie Zollverein – die Fülle kultureller Highlights reicht vom Norden bis zum Süden der Stadt. Nicht von ungefähr erhielt Essen stellvertretend für das Ruhrgebiet den Ehrentitel „Kulturhauptstadt Europas 2010“.

visitessen.de >

INNEN-
STADT

Essen war die erste Stadt Deutschlands mit einer Fußgängerzone – das war 1927. Mittlerweile prägen über 1.000 Warenhäuser und Geschäfte die City rund um die beiden Fußgängerzonen Kettwiger Straße und Limbecker Straße. Dabei reicht das Angebot von kleinen und inhabergeführten Fachgeschäften über die großen nationalen und internationalen Filialisten bis hin zu den Einkaufzentren Rathaus Galerie und Limbecker Platz. Letzteres ist mit 70.000 m² Verkaufsfläche und mehr als 200 Shops und Gastronomiebetrieben eines der größten innerstädtischen Einkaufszentren Deutschlands.

% buffered 00:00
00:00
00:00
Visit Essen Das sind die Menschen, die hier leben, die Orte, die sie lieben und das Miteinander, das genauso direkt wie herzlich ist.
Wollen Sie mehr über den Kultur- und Tourismusstandort Essen erfahren, dann schauen Sie hier vorbei:
visitessen.de
Dienste und Ämter der Stadt Essen finden Sie hier: