Titelbild Titelbild Titelbild

thyssenkrupp Quartier

Krupp-Park

Kartenansicht
Galerieansicht

Krupp-Gürtel – 230 Hektar erwecken zu neuem Leben

Der Krupp-Gürtel, das moderne und urbane Stadtquartier, das zurzeit zwischen Altendorf und der Innenstadt geschaffen wird, bietet neuen Raum für Wohnen, Wirtschaft und Erholung. Innerhalb des Krupp-Gürtels entstehen attraktive Wohnräume und Bürostandorte sowie hochwertige Gewerbegebiete – innenstadtnah und mit schnellen Verkehrsanbindungen.

Mit rund 230 Hektar ist das Areal fast dreimal so groß wie die Essener City und damit das größte und eines der spannendsten Stadtentwicklungsgebiete der Region. Das Areal hat eine lange Historie: Von Mitte des 19. Jahrhunderts bis Mitte des 20. Jahrhunderts dehnte sich hier die Krupp´sche Gussstahlfabrik aus. Nach den schweren Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg bzw. nach Stilllegung der meisten Fabrikanlagen war das Gelände teilweise brachgefallen und nicht zugänglich. Jetzt verwirklicht Essen hier ein wegweisendes Projekt für die weitere Stadtentwicklung.

ThyssenKrupp Quartier und Krupp-Park

Herzstück des Krupp-Gürtels ist das thyssenkrupp Quartier mit seiner herausragenden Architektur aus der Feder des renommierten Architekturbüros Atélier D’Architecture Chaix & Morel Et Associés, Paris in Arbeitsgemeinschaft mit JSWD Architekten + Planer, Köln. Im ersten Bauabschnitt wurde Mitte 2010 die neue Konzernzentrale von thyssenkrupp am traditionellen Standort in Essen feierlich eröffnet. Im Zuge der weiteren Entwicklung wurde Mitte 2014 der zweite Bauabschnitt fertiggestellt. Das insgesamt rund 17 Hektar große Quartier ist Arbeitsplatz für rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Westlich vom thyssenkrupp Quartier liegt der Krupp-Park. Der rund 22 Hektar große Park bildet die grüne Lunge des Krupp-Gürtels. Fünf Hügel, von denen aus die Erholungssuchenden die Aussicht genießen können, ein See, gespeist u. a. aus Regenwasser des thyssenkrupp Quartiers, Waldflächen, offene Wiesen und fünf Spielbereiche prägen den Park. Für eine optimale Erschließung des Krupp-Gürtels sorgt der neue Berthold-Beitz-Boulevard.

Weiterführende Links

Ihr Ansprechpartner

Thomas Sandmann
Unternehmensservice
0201 / 820 24 26
E-Mail schreiben

Sie haben eine konkrete Anfrage?

Nutzen Sie unser
Immobilienformular!

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK