#EssenArbeitetZusammen: Social-Media-Pinnwand unterstützt weiterhin Essener Unternehmen

Die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie sind weiterhin spürbar und stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. In dieser Situation sollten die Essener Unternehmen verstärkt zusammenarbeiten und gegenseitig ihre Hilfe anbieten. Die Social-Media-Pinnwand #EssenArbeitetZusammen unterstützt sie dabei. Ob auf Facebook, Instagram, LinkedIn oder Twitter – Essener Unternehmen können ihre Ideen, Konzepte oder Dienstleistungen rund um die Auswirkungen der Coronavirus-Krise aktiv auf Social Media teilen. So wie die Essener Agenturen TAS Emotional Marketing und imagepeople – auch sie haben ihre speziellen Angebote über ihre Social-Media-Profile gepostet und mit dem Hashtag #EssenArbeitetZusammen versehen. Diese und alle weiteren Meldungen werden dann zentral auf der Pinnwand unter www.ewg.de/essenarbeitetzusammen eingestellt.

Im März ging die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH mit der Social-Media-Pinnwand an den Start. Zahlreiche Essener Unternehmen nutzten das Angebot bereits – und sie tun es immer noch. In über 600 Posts bieten sie unter dem Hashtag #EssenArbeitetZusammen ihre Dienstleistungen an, teilen Ideen und Konzepte, tauschen Erfahrungen aus oder bitten um Hilfe.

Zur Teilnahme sind beispielsweise Unternehmen angesprochen, die durch ihr Geschäftsmodell wichtige Dienstleistungen erbringen können, aber dazu Unterstützung benötigen. Aber auch Firmen, die kreative neue Konzepte zur Lösung coronabedingter Probleme entwickelt haben, können ihre Ideen teilen und Kooperationspartner finden. Welches Know-how kann in der Krise für andere interessant sein? Welches Know-how benötigen Unternehmen, um besser durch die Krise zu kommen?

EWG-Geschäftsführer Andre Boschem: „Über eine moderne Social-Media-Lösung haben wir zu Beginn der Corona-Krise eine Möglichkeit geschaffen, um Essener Unternehmen in schwierigen Zeiten schnell miteinander zu vernetzen. Der Grund ist einfach: In der Krise möchten wir gemeinsam nach vorne schauen und mögliche Chancen transparent machen.“

Essener Agenturen retten die betriebliche Weihnachtsfeier

Welche Chancen das sein können, zeigen beispielsweise die TAS Emotional Marketing GmbH und die imagepeople gmbh. Als Alternative zur traditionellen betrieblichen Weihnachtsfeier haben die beiden Essener Agenturen jeweils neue innovative Formate entwickelt, die eine coronakonforme Umsetzung von Weihnachtsfeiern in Unternehmen ermöglichen. Auf der Social-Media-Pinnwand unter www.ewg.de/essenarbeitetzusammen stellen die Agenturen ihre Ideen vor.

Social-Media-Pinnwand: Informationen für die teilnehmenden Unternehmen

  • Bitte die Postings mit „Ich suche…“ bzw. „Ich biete…“ beginnen, damit auf der Plattform die jeweilige Absicht klar erkennbar ist.
  • Zusätzlich bitte immer einen Link einfügen, der zum Angebot oder einer Kontaktperson führt. Dies dient dazu, die Kontaktaufnahme zu ermöglichen.
  • Die Postings mit dem Hashtag #EssenArbeitetZusammen versehen, über den alle Postings auf der zentralen Pinnwand zusammengebracht werden.

HERAUSGEBER:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: https://www.ewg.de

DOWNLOADS