Essener cph Deutschland Chemie gewinnt Deutschen Exzellenz-Preis

Verleihung des Deutschen Exzellenz-Preises 2020. V. l.: Carola Ferstl (Wirtschaftsjournalistin und Moderatorin beim Nachrichtensender n-tv), Dr. Gerwin U. Schüttpelz (Geschäftsführender Gesellschafter der cph Deutschland Chemie GmbH), Andreas Schüttpelz, Brigitte Zypries (Bundesministerin A.D. und Schirmherrin des Deutschen Exzellenz-Preises) und Thomas Eilrich (Chefredakteur des DUB UNTERNEHMER-Magazins). Foto: Thomas Ecke / DISQ / n-tv / DUB
Stolze Gewinner (v.l.): Andreas Schüttpelz und Dr. Gerwin U. Schüttpelz von der cph Deutschland Chemie GmbH. Foto: Thomas Ecke / DISQ / n-tv / DUB

Die cph Deutschland Chemie GmbH erhielt am 23. Januar 2020 in Berlin den Deutschen Exzellenz-Preis 2020. Die Auszeichnung vergeben das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ), das DUB UNTERNEHMER-Magazin und der Nachrichtensender n-tv. Begründung: das Essener Unternehmen ist aus Sicht der Jury das beste Beispiel für seit langem kontinuierlich gelebte Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung. Den Deutschen Exzellenz-Preis gewinnen seit 2018 Unternehmen, Start-ups und Agenturen, die herausragende Produkte, Dienstleistungen oder Kampagnen hervorgebracht haben, sowie Macher, die den digitalen Wandel vorantreiben und zukunftsorientierte Arbeitsprozesse unterstützen.

Was für eine Ehre: Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihungs-Gala am 23. Januar 2020 in der Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin überreichte Brigitte Zypries, ehemalige Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, den Deutschen Exzellenz-Preis an Dr. Gerwin U. Schüttpelz, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der cph Deutschland Chemie GmbH, und an seinen Sohn und Nachfolger Andreas Schüttpelz. Das weltweit führende Unternehmen bei der Herstellung von umweltfreundlichen Etikettierklebstoffen überzeugte die Jury in der Kategorie "Nachhaltigkeit & Umwelt".

„Ich freue mich, dass ich mit dieser Auszeichnung ein noch werthaltigeres Unternehmen an meinen Sohn Andreas weitergeben kann. Schon mit der Auszeichnung zum TOP INNOVATOR 2018 konnten wir zeigen, dass wir klar auf die Zukunft fokussiert sind. Mit der Auszeichnung des Deutschen Exzellenz-Preises 2020 wird unsere seit über 35 Jahren gelebte Nachhaltigkeitspolitik im Management und bei unseren Produkten gewürdigt, worauf wir sehr stolz sind“, betont Dr. Gerwin U. Schüttpelz.

Zu den Gratulanten gehört auch Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen: „Die cph Deutschland Chemie stellt sich seit mehr als vier Jahrzehnten erfolgreich den Herausforderungen eines zunehmend globaler und digitaler werdenden Wettbewerbs. Sie schaffen Arbeitsplätze für Essenerinnen und Essener und durch kluge und innovative Ideen wirtschaften Sie nachhaltig. Mit Ihrem einmal mehr ausgezeichneten Unternehmen beweisen Sie hier in Essen die Innovationsfähigkeit des Mittelstandes. Dazu gratuliere ich Ihnen sehr herzlich.“

Für Andre Boschem, Geschäftsführer der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, ist die Auszeichnung zudem beste Werbung für den Wirtschaftsstandort Essen: „Wir freuen uns sehr, dass cph den Deutschen Exzellenz-Preis erhalten hat, und sehen darin auch eine Anerkennung für den Innovationsstandort Essen und die besondere Bedeutung Essens in der Umweltwirtschaft.“ Die EWG unterstützt und berät cph bereits seit mehreren Jahren unter anderem bei Grundstücks- und Genehmigungsangelegenheiten, bei Investitionsvorhaben und Förderprojekten sowie bei der Fachkräftegewinnung.

Weltweit führender Hersteller von umweltfreundlichen Etikettierklebstoffen

Seit über 45 Jahren ist die cph Deutschland Chemie ein privat geführtes, mittelständisches Chemieunternehmen, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Industrieklebstoffen spezialisiert hat. Die in Essen ansässige cph Deutschland Chemie ist Teil der international tätigen cph group, die weltweit führender Hersteller von umweltfreundlichen Etikettierklebstoffen ist. Mit Produktionsstätten im In- und Ausland deckt cph alle Anwendungen in den etikettierenden Industrien ab – ob auf Glas, PET, Blech oder PVC. Daneben gibt es zahlreiche Anwendungen von Papier- und Pappeverbunden in den verpackenden Industrien sowie von Holz- und Folienverbunden in der Möbelindustrie und in der Palettensicherung. Auch die Zigarettenindustrie setzt auf cph, ebenso wie zahlreiche Hersteller von Baby-Windeln. Aus der deutschen Produktion werden über 90 Prozent der Klebstoffe exportiert, insbesondere auch in die Wachstumsmärkte Asien und die BRICS-Staaten. Zu den Kunden gehören namhafte Unternehmen wie Coca-Cola, Nestlé, AB Inbev und Procter & Gamble.

„Wie auch mein Vater als Gründer sehe ich als Nachfolger die cph Deutschland Chemie als ein klassisches deutsches mittelständisches Familienunternehmen. Teil unserer Identifikation ist unsere lokale Verwurzelung. Ein Großteil unserer Produkte wird in unserem Hauptsitz in Essen gefertigt und von dort aus in über 100 Länder exportiert. Es ist für mich schon etwas Besonderes, wenn man einen Kunden irgendwo in der Welt besucht und seinen Industrieklebstoff dort an der Applikationsmaschine stehen sieht – sei es in Essen, Vietnam, Sierra Leone, Sao Paulo oder auf Aruba“, sagt Andreas Schüttpelz.

HERAUSGEBER:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: https://www.ewg.de

DOWNLOADS

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK