:

DEICHMANN erweitert Firmenzentrale in Essen

Firmenchef Heinrich Deichmann (Mitte) legte am 13. Juli 2017 gemeinsam mit Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (rechts) sowie der Auszubildenden Ibanez Kozian (links) den Grundstein für das neue Büro- und Verwaltungsgebäude an der Aktienstraße in Essen. Foto: Rüdiger Fessel
Das neue Büro- und Verwaltungsgebäude an der Aktienstraße in Essen bietet auf rund 2.200 m² Platz für rund 150 neue Arbeitsplätze und soll im 1. Halbjahr 2018 fertiggestellt sein. Foto: EWG

Der Schuhhändler DEICHMANN ist weiter auf Expansionskurs: Am 13. Juli 2017 wurde der Grundstein für ein neues Büro- und Verwaltungsgebäude an der Aktienstraße in Essen gelegt. Der dreistöckige Neubau bietet auf rund 2.200 m² Platz für rund 150 neue Arbeitsplätze.

Bereits jetzt sind in der Verwaltung in Essen rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Mit dem neuen Büro- und Verwaltungsgebäude baut der Marktführer im europäischen Schuheinzelhandel die Firmenzentrale in Essen, die seit 1968 sukzessive gewachsen ist, weiter aus und schafft Platz für neue Arbeitsplätze. Die Fertigstellung des neuen Gebäudes ist für das erste Halbjahr 2018 geplant. Das Investitionsvolumen beträgt rund sechs Millionen Euro.

Die EWG - Essener Wirtschaftsförderung und das Amt für Stadtplanung und Bauaufsicht der Stadt Essen unterstützten DEICHMANN dabei, die aktuellen Neubaupläne umzusetzen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit hat Tradition: Die EWG und die Stadt Essen begleiten das Unternehmen seit mehr als zwei Jahrzehnten beim Ausbau der Unternehmenszentrale und weiteren Themen rund um zusätzliche Essener Standorte.

Pressemitteilung der DEICHMANN SE


HERAUSGEBER:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: https://www.ewg.de

DOWNLOADS

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK