EXPO REAL 2016: Wohnen in Essen – Nachfrage nach Immobilien bleibt hoch

INTERBODEN realisiert bis Ende 2018 im Essener Stadtteil Rüttenscheid rund 70 Eigentumswohnungen verteilt auf acht Wohnhäuser. Foto: INTERBODEN

Essen präsentiert sich auf der diesjährigen EXPO REAL vom 4. bis zum 6. Oktober 2016 in München in gewohnter Stärke. Dabei punktet Essen auch als attraktiver Wohnstandort, wie der anhaltende positive Trend auf dem Essener Wohnimmobilienmarkt zeigt.

Nach wie vor übersteigt im Neubausegment die Nachfrage nach Wohnraum das Angebot, so dass Investments in Essener Wohnimmobilien attraktiv und nachhaltig sind. Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, sind im gesamten Essener Stadtgebiet zahlreiche neue Wohnbauprojekte in Planung oder werden bereits realisiert – so auch in Rüttenscheid, dem beliebten Wohn- und Szeneviertel südlich der Essener Innenstadt. Bis zu 1.000 Wohnungen werden hier in den nächsten Jahren entstehen.

Ein Beispiel ist das Projekt „RÜ NUVO“ der Essener HOPF IEG nesseler Rüttenscheid GmbH & Co. KG mit 56 großzügigen Eigentumswohnungen in Größen von 80 bis 132 m², die voraussichtlich bis Mitte 2017 bezugsfertig sein werden. In direkter Nähe wird die Ratinger INTERBODEN bis Ende 2018 mit dem Wohnprojekt „BelleRü“ ebenfalls ein hochwertiges Wohnquartier realisieren. Der Baubeginn für die rund 70 Eigentumswohnungen in Größen von 52 bis 141 m² ist für Anfang 2017 geplant.

Ein weit größeres Projekt könnte in der Rüttenscheider Henri-Dunant-Straße entstehen. Die Gentes-Gruppe hat zu Beginn des Jahres die ehemalige Pädagogische Hochschule vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW gekauft und plant auf dem 3,3 ha großen Areal ein neues Wohnquartier.

HERAUSGEBER:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: https://www.ewg.de

DOWNLOADS

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK