E-world energy & water 2016: Start-Ups treffen Global Player

Mit dem richtigen Partner an der Seite zum Erfolg: Auf der E-world energy & water nutzten junge Start-Up-Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen potenziellen Investoren vorzustellen. Foto: EWG

Das von der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH verfolgte Konzept ist aufgegangen: Auf der diesjährigen E-world energy & water vom 16. bis zum 18. Februar 2016 in Essen hatten Start-Up-Unternehmen erstmalig die Möglichkeit, direkt mit potenziellen Investoren und Partnern der internationalen Energiewirtschaft in Kontakt zu treten. Für junge, innovative Unternehmen aus der Energiebranche ist die E-world energy & water seit jeher die ideale Plattform, ihre Produkte und Dienstleistungen einem großen Publikum zu präsentieren.

Die Veranstaltung „E-world meets Start-Ups“, die die EWG initiiert hat und gemeinsam mit dem Essener Dienstleistungsunternehmen con|energy agentur organisierte und durchführte, brachte junge Unternehmen mit Vertretern großer Energieunternehmen an einen Tisch, um sich in entspannter Runde kennenzulernen und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit auszuloten.

Über 200 Start-Up-Unternehmen aus ganz Europa hatten sich für die Veranstaltung angemeldet. Vom Ladekabel mit Stromzähler für Elektrofahrzeuge bis zur Kleinwindkraftanlage für den Hausgebrauch – die jungen Gründer bieten zukunftsträchtige Lösungen für die Energiewende. Sie alle nutzten am 18. Februar, dem dritten Messetag, die Gelegenheit, zahlreichen nationalen und internationalen Investoren, Unternehmensvertretern und Partnern, darunter Global Player wie E.ON, RWE oder Vattenfall, ihre Ideen und Konzepte vorzustellen. Ort des Geschehens war der Gemeinschaftsstand „Junge Innovative Unternehmen“, der jungen Ausstellern bereits seit zehn Jahren von der E-world energy & water zur Verfügung gestellt wird.

Dass die Deutsche Energie-Agentur, kurz dena, eigens für das Gründer-Programm der E-world energy & water einen kostenlosen Bustransfer von Berlin nach Essen für rund 30 Start-Ups organisierte, zeigt, was alles möglich gemacht wird, um in Essen mit von der Partie zu sein.

Hintergrund

Über 640 Aussteller aus 25 Nationen machen die E-world energy & water, die in diesem Jahr bereits zum 16. Mal in Folge stattfindet, zur wichtigsten Plattform der Energiebranche. Europas Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft präsentiert vom 16. bis zum 18. Februar 2016 innovative Produkte und Dienstleistungen rund um Erzeugung, Effizienz, Handel, Transport, Speicherung, smart energy und grüne Technologien. Rund 24.000 Besucher aus 80 Ländern kamen 2015 zur E-world energy & water. Auch in diesem Jahr werden wieder mehr als 20.000 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet. Begleitet wird die Fachmesse vom E-world-Kongress. In rund 30 Konferenzen, Seminaren und Workshops widmen sich renommierte Experten vom 15. bis 18. Februar unterschiedlichen energiewirtschaftlichen Themen. Referenten aus Politik und Wirtschaft thematisieren unter anderem die Zukunft des europäischen Energiemarktes, den internationalen Strom- und Gasmarkt, die Digitalisierung in der Energiewirtschaft sowie Rahmenbedingungen für Erneuerbare Energien.

HERAUSGEBER:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: https://www.ewg.de

DOWNLOADS

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK