EXPO REAL 2015: Der Einzelhandel in Essen – interessant für Investoren und Retailer

In der Essener Innenstadt entwickelt sich eine neue Gastronomiemeile. Die Restaurantkette Okinii ist mit von der Partie. Foto: Okinii-Gruppe

Essen präsentiert sich auf der diesjährigen EXPO REAL vom 5. bis zum 7. Oktober 2015 in München in gewohnter Stärke. Dabei punktet Essen auch als attraktiver Einzelhandelsstandort.

Nachhaltig interessant für Investoren und auch für Retailer sind die Essener High Street-Lagen. Während in den Top-7-Standorten die Renditen von Handelsimmobilien als Folge von steigenden Kaufpreisen sinken, ist die yield compression in der Großstadt Essen wenig ausgeprägt. Im 2. Quartal 2015 betragen die Nettoanfangsrenditen für Einzelhandelsimmobilien in den zentralen Lagen von Essen 5,75 %. Sie übersteigen damit deutlich das Niveau der sieben großen Immobilienstandorte, in denen die Bandbreite der Renditen zwischen 3,9 % (München) und einer maximalen Rendite von 4,4 % (Stuttgart) liegt.*

Auch für nationale und internationale Einzelhändler ist die Essener Innenstadt attraktiv – aufgrund ihrer Zentralität und der hohen Frequenz ihrer Einkaufsstraßen. Bei den frequenzstärksten Lagen je Stadt rangiert Essen mit einer Passantenfrequenz von 6.730 pro Stunde mit der Fußgängerzone Kettwiger Straße auf Platz 10 direkt hinter der Königsallee in Düsseldorf.**

Der Einzelhandel in der Essener City erzeugt im Verbund mit den zahlreichen innerstädtischen kulturellen Angeboten, den Stadt-Events und den gastronomischen Angeboten eine besondere urbane Erlebnisqualität. Dabei erfährt in Essen der Megatrend zu innovativen Gastronomiekonzepten mit Außengastronomie einen neuen Aufschwung.

In der innerstädtischen Theaterpassage wird die W.H.Y. Concept GmbH ein Okinii-Restaurant am Hirschlandplatz auf rund 900 m² Fläche eröffnen – nur wenige Schritte von der Kettwiger Straße entfernt. Gleich nebenan hat das vegane Restaurant „sattgrün“ der Healthy green GmbH Anfang August seine Pforten geöffnet – in direkter Nachbarschaft zur Systemgastronomie „Vapiano“, die ebenfalls den Hirschlandplatz für ihre Außenplätze nutzt. In bester Innenstadtlage von Essen wird zudem das Gastronomiekonzept „GinYuu“ an den Start gehen – mit rund 900 m² auf zwei Etagen, mit 250 Plätzen im Innenbereich und 200 Außengastronomieplätzen.

* Quelle: bulwiengesa AG
** Quelle: BNP Paribas Real Estate Retail Services, 30. Juni 2015

HERAUSGEBER:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: https://www.ewg.de

Downloads

Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK