Mittelstand 4.0 – Bundesministerium fördert die Digitalisierung in Unternehmen

Die Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Veränderungen in der deutschen Wirtschaft. Dabei betrifft der Umbruch Unternehmen aller Größen und Branchen: Produkte mit maßgeschneidertem Design, kleinste Stückzahlen und kurzfristige Lieferzeiten sind fast Standard. In dieser 4.0-Welt kommunizieren Maschinen, Dienstleister, Produkte und Abnehmer von der Produktplanung bis hin zum Service über alle Stufen der Wertschöpfung hinweg. Kurzum: Die Digitalisierung bringt viele Vorteile und sorgt dafür, dass Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben.

Aus diesem Grund unterstützt das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie initiierte Projekt "Mittelstand 4.0 – Digital in NRW" seit Januar 2016 speziell kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Digitalisierung von Produkten, Produktion und Prozessen. Die EWG - Essener Wirtschaftsförderung ist Kooperationspartner, nimmt Anfragen Essener Unternehmen gerne entgegen und vermittelt das für die jeweiligen Belange richtige Angebot.

Die vielfältigen und praxisorientierten Digitalisierungs-Angebote sind kostenlos. Sie reichen von Unternehmenssprechstunden, Seminaren über Vorträge bis hin zu Seminaren zur Industrie 4.0. In den Demo-Zentren von Digital in NRW können Unternehmen anschaulich erleben, was im Rahmen der Digitalisierung möglich ist, und eigene Vorhaben in die Praxis umsetzen. Auf Basis des Digitalisierungsstands in den jeweiligen Unternehmen unterstützen die Kompetenzzentren bei der Einführung und Umsetzung von Industrie 4.0-Lösungen.

Ihr Ansprechpartner

Volker Wild
Unternehmensservice
0201 / 820 24 46
E-Mail schreiben

Ihr Ansprechpartner

Kai Bonnen
Unternehmensservice / Start-up
0201 / 820 24 48
E-Mail schreiben
Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK