:

Essener Wirtschaftsförderung blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Für einen starken Standort Essen: V.l.: Berthold Leise, Claudia Peters (beide EWG), Dr. Olaf Arndt (Prognos AG), Dr. Dietmar Düdden, Marina Heuermann, Jochen Fricke, Andreas Hill (alle EWG). Foto: EWG
Für einen starken Standort Essen: V.l.: Berthold Leise, Claudia Peters (beide EWG), Dr. Olaf Arndt (Prognos AG), Dr. Dietmar Düdden, Marina Heuermann, Jochen Fricke, Andreas Hill (alle EWG). Foto: EWG

Im Rahmen ihres Jahres-Pressegesprächs informierte die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH über die von ihr betreuten Projekte im Jahr 2015.

Als zentrale Anlauf- und Servicestelle für die Wirtschaft unterstützt die EWG Unternehmen bei ihren Expansions-, Restrukturierungs- und Investitionsprojekten und trägt dazu bei, die wirtschaftliche und strukturelle Entwicklung Essens zu stärken sowie Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. Im letzten Jahr waren die Ergebnisse dieser Tätigkeit ausgesprochen gut.

Mehrere tausend Arbeitsplätze im Jahr 2015

Im Jahr 2015 konnten durch die von der Essener Wirtschaftsförderung betreuten Projekte 1.261 Arbeitsplätze in Essen geschaffen werden. Das sind knapp 400 Arbeitsplätze mehr als noch in 2014. Um mehr als das Dreifache erhöhte sich die Zahl der gesicherten Arbeitsplätze. Im letzten Jahr wurden 1.664 Arbeitsplätze in Essen erhalten – bei abwanderungsgefährdeten Unternehmen, die auch mit einem Umzug in andere Städte liebäugelten. Mit den insgesamt 132 von der EWG betreuten Projekten waren Investitionen in Höhe von 181,7 Millionen Euro am Standort Essen verbunden – ein Plus von 87,9 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. 137 Millionen Euro der gesamten Investitionen aus 2015 entfielen auf den Bereich der Neuansiedlungen. Innerhalb der Bestandspflege, der Betreuung von ortsansässigen Unternehmen, wurden durch die von der EWG betreuten Projekte Investitionen von rund 42,6 Millionen Euro ausgelöst.

Diese außergewöhnlich guten Ergebnisse des Jahres 2015 prägten einige Großprojekte. So hat die Essener Wirtschaftsförderung unter anderem den internationalen Energiedienstleister ista und auch den Chemikalienhändler Brenntag intensiv bei der Suche nach geeigneten Grundstücken für ihre neuen Unternehmenszentralen begleitet. Entsprechende Verträge wurden im letzten Jahr für Grundstücke im GRUGACARREE geschlossen, dessen Vermarktung und Entwicklung zu einem attraktiven Büro- und Wohnstandort die EWG erfolgreich vorangetrieben hat. Allein diese beiden Projekte stellen insgesamt 1.180 Arbeitsplätze.

EWG-Tätigkeit: Wirtschaftsinstitut berechnet die Gesamtwirkung

Es sind aber nicht nur die von der EWG dargestellten Arbeitsplätze und Investitionen, die mit der Tätigkeit der Essener Wirtschaftsförderung verbunden sind. Die wirtschaftliche Gesamtwirkung fällt um einiges höher aus, wie eine aktuelle Analyse des renommierten Wirtschaftsinstituts Prognos AG ergab. Der Grund: Die Arbeit der Essener Wirtschaftsförderung zieht zusätzliche Effekte nach sich. Das sind insbesondere fiskalische und volkswirtschaftliche Effekte sowie weitere Arbeitsplätze. Sie ergeben sich aus den Vorleistungsverflechtungen, also aus der Auftragsvergabe an Zulieferer für Produkte und Dienstleistungen sowie aus den privatwirtschaftlichen Investitionen zum Beispiel in Immobilien oder andere Infrastrukturen. Für zusätzliche Produktion, Beschäftigung und Einkommen in Essen sorgen die Konsumausgaben der direkt Beschäftigten ebenso wie die der Beschäftigten in den vorleistenden Branchen. Die Untersuchung der Prognos AG ergibt zudem, dass etwa die Hälfte der Erwerbstätigen, deren Arbeitsplätze in Essen gesichert und neu geschaffen wurden, auch in Essen wohnt. Das hat zur Folge, dass auch die Konsumausgaben der Familienangehörigen dieser Einwohner für zusätzliche Arbeitsplätze in Essen sorgen.

EWG sorgt für 19 Millionen Euro Steuereffekte

Das Berechnungsmodell der Prognos AG zeigt: Im Jahr 2015 ergaben sich aus der Tätigkeit der EWG insgesamt rund 4.800 Arbeitsplätze und Einwohnereffekte von ca. 4.000. Die Arbeit der EWG wirkte sich auch auf die Steuereinnahmen, insbesondere auch auf die Einkommenssteuer, aus: Rund 2,7 Prozent des städtischen Steueraufkommens hingen mittelbar mit der Arbeit der EWG zusammen. Neben den Steuereinnahmen für die Stadt entlastet jeder neue Erwerbstätige, der vorher keine Arbeit hatte, den städtischen Haushalt. Zudem wurden rund 1,8 Prozent der Bruttowertschöpfung der Stadt durch die Arbeit der EWG geprägt.

Dem städtischen Zuschuss für die EWG in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro im Jahr 2015 stehen damit insgesamt 73,6 Millionen Euro Konsumausgaben, 19 Millionen Euro Steuereinnahmen und eingesparte Sozialausgaben in Höhe von 290.000 Euro gegenüber – eine Bilanz, die sich sehen lassen kann.

HERAUSGEBER:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: https://www.ewg.de

News nach Kategorie filtern

News nach Jahren filtern

Weitere News

19.02.2020 | Wirtschaft

Rat der Stadt Essen beschließt acht verkaufsoffene Sonntage



Der Rat der Stadt Essen hat heute (19.2.) insgesamt acht verkaufsoffene Sonntage beschlossen, die bis einschließlich August im Essener Stadtgebiet stattfinden werden.
19.02.2020 | Wirtschaft

Übernachtungs-Rekord in Essen

Gefragte Tourismusdestination: die Stadt Essen.

Neuer Rekord: Im gesamten Jahr 2019 wurden in Essen 1.665.817 Übernachtungen getätigt Das sind noch einmal vier Prozent mehr im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2018 (1.602.022). Die Ankünfte in den gesamten zwölf Monaten kletterten um 3,4 Prozent auf insgesamt 842.463. Lars Büttner, Leiter Touristik der EMG – Essen Marketing GmbH: "Es freut uns sehr, dass Essen nach dem Super-Jahr 2018 erneut zulegen konnte ...
19.02.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Jahresempfang des Handelsverbandes NRW Ruhr e.V.

Jahresempfang des Handelsverbandes NRW Ruhr e.V

Am Montag (17.2.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen am Jahresempfang 2020 des Handelsverbandes NRW Ruhr e.V. teil.
17.02.2020 | Wirtschaft

Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft Essen

v.l.n.r : Oberbürgermeister Thomas Kufen, Innenminister des Landes NRW, Herbert Reul, Ass. jur. Wolfgang Dapprich, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Esse,n und Martin van Beek, Vorstandsvorsitzender der Kreishandwerkerschaft Essen. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Heute (17.2.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen am Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft Essen im Haus des Handwerks teil.
14.02.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen besucht cph Deutschland Chemie



Die cph Deutschland Chemie GmbH erhielt am 23. Januar 2020 in Berlin den Deutschen Exzellenz-Preis 2020. Die Auszeichnung vergeben das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ), das DUB UNTERNEHMER-Magazin und der Nachrichtensender n-tv. Oberbürgermeister Thomas Kufen und EWG-Geschäftsführer Andre Boschem gratulierten dazu am 13. Februar 2020 persönlich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
13.02.2020 | Branchen

E-world energy & water 2020: Rekordteilnehmerzahl beim Tag der Konsulate



Auch in diesem Jahr war die E-world energy & water in der Messe Essen wieder Treffpunkt internationaler Delegationen – und das mit einem Rekordergebnis. Rund 80 Botschafter, Generalkonsuln, Konsuln, Wirtschaftsattachés sowie Mitarbeiter von Wirtschaftsförderungsgesellschaften und Außenhandelskammern aus rund 40 Ländern nahmen am 12. Februar 2020 am "12. Tag der Konsulate" teil.
13.02.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Kufen begrüßt Partnernetzwerk "Grüne Hauptstadt Europas" zum zweiten Treffen

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte das Partnernetzwerk "Grüne Hauptstadt Europas" zum zweiten Treffen. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Heute (13.2.) traf Oberbürgermeister Thomas Kufen auf Initiative der Grünen Hauptstadt Agentur Partner und Förderer des Netzwerkes "Grüne Hauptstadt Europas", um Erfahrungen und Expertise für die nachhaltige Entwicklung der Stadt auszutauschen.
13.02.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt zum Tag der Konsulate

Tag der Konsulate

Am Dienstag (11.2.) begrüßte Oberbürgermeister Thomas Kufen zum Tag der Konsulate auf der E-world energy & water in der Messe Essen. Zahlreiche Botschafter, Generalkonsule, Staatsvertreter und Staatsvetreterinnen sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung nahmen daran teil.
12.02.2020 | Wirtschaft

Japanische Delegationen besuchen den Energie- und Umweltstandort Essen



Delegationen aus Japan besuchten vom 10. bis 12. Februar 2020 die Stadt Essen. Die internationalen Gäste kamen aus den Präfekturen Fukushima und Yamanashi sowie der Stadt Koriyama. Neben Besuchen bei Essener Unternehmen aus dem Energie- und Umweltsektor stand die europäische Leitmesse E-world energy & water auf dem Programm. Zusätzlich empfing der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen die Besucher aus Koriyama ...
11.02.2020 | Branchen

Energiewirtschaft in Essen – Zahlen, Daten und Fakten



Anlässlich der heute gestarteten E-world energy & water, der Leitmesse der internationalen Energiewirtschaft in der Messe Essen, hat die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH die wichtigsten Daten und Fakten zum Energiestandort Essen in einer praktischen Übersicht zusammengestellt.
11.02.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen besuchte den ASW Sicherheitspolitischen Kaminabend

Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen beim ASW Sicherheitspolitischer Kaminabend. Foto: J. Schneider, ASW West e.V.

Am Donnerstag (6.2.) sprach Oberbürgermeister Thomas Kufen anlässlich des ASW Sicherheitspolitischen Kaminabends auf Schloss Landsberg an der Grenze von Essen und Ratingen ein Grußwort. Die ASW West – Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft West e.V. fördert als gemeinnütziger Verband die Kriminalprävention in der Wirtschaft.
06.02.2020 | Wirtschaft

Competentia MEO informiert über Vereinbarkeit von Beruf und Familie



Wie sich Beruf und Familie in einer modernen Arbeitswelt vereinbaren lassen, darüber informierte Competentia MEO am 4. Februar 2020 in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen. Rund 40 Vertreterinnen und Vertreter von kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Region überzeugten sich von den Chancen einer familienbewussten Unternehmenskultur.
06.02.2020 | Wirtschaft

Gründen in Deiner Region! Heute: Essen



Mit der Videoreihe „Gründen in Deiner Region“ stellt das RKW Kompetenzzentrum 24 Standorte beispielhaft vor. Auch Essen ist dabei. Im Interview berichten Gründerinnen und Gründer sowie Gründungsförderer aus Essen über ihre Motivation und das besondere Angebot, das die Scale-up-City Essen auszeichnet. Die Reihe ist Teil der Gründungsoffensive „GO!“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.
03.02.2020 | Wirtschaft

CREATIVE STAGE RUHR: Unternehmen aus der Essener Kreativszene stellen sich vor



Multimedial, unkompliziert und unterhaltsam – die CREATIVE STAGE RUHR startete das neue Jahr in Essen. Die EWG, die das Format gemeinsam mit anderen Wirtschaftsförderungen aus der Region ins Leben gerufen hat, bereitete am 30. Januar 2020 der Essener Kreativwirtschaft wieder eine Bühne. In der Erlebniswerkstatt Neues Arbeiten stellten die Kreativen sich, ihre Ideen und ihre Projekte vor.
28.01.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet Internationale Pflanzenmesse

Die IPM Essen 2020 wurde feierlich in der Messe Essen eröffnet. Zu den Eröffnungsgästen zählten (v.l.n.r.): Mikaël Mercier, Präsident VAL’HOR und Vertreter des Partnerlandes Frankreich; Jürgen Merz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau e.V. ; Oliver P.Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen; Julia Klöckler, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz; Eva Kähler-Theuerkauf, Vorsitzende des Fachbeirates der IPM Essen; Annita Stroers, Blumenfee 2019/2020; Olivia Berkeley-Christmann, Generalkonsulin Französisches Generalkonsulat; Helmuth Prinz, Präsident des Fachverbandes Deutscher Floristen e.V.; Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW und Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen.

Heute (28.1.) eröffnete Oberbürgermeister Thomas Kufen die Internationale Pflanzenmesse (IPM) 2020 in der Messe Essen. An der Eröffnungsfeier nahmen auch Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft sowie Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen teil.
24.01.2020 | Wirtschaft

Essener cph Deutschland Chemie gewinnt Deutschen Exzellenz-Preis



Die cph Deutschland Chemie GmbH erhielt am 23. Januar 2020 in Berlin den Deutschen Exzellenz-Preis 2020. Die Auszeichnung vergeben das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ), das DUB UNTERNEHMER-Magazin und der Nachrichtensender n-tv. Begründung: das Essener Unternehmen ist aus Sicht der Jury das beste Beispiel für seit langem kontinuierlich gelebte Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung.
23.01.2020 | Wirtschaft

Arbeitsmarktförderung: Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet neue Bürogemeinschaft der EWG



Seit dem vergangenen Jahr hat die EWG ein zusätzliches Aufgabengebiet: Arbeitsmarktförderung. Gemeinsam mit der NRW Regionalagentur MEO, Competentia MEO und dem JobCenter Essen unterstützt die EWG Unternehmen in Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen bei der Fachkräftesicherung. Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnete am 22. Januar 2020 offiziell die neue Bürogemeinschaft "Arbeitsmarktförderung".
16.01.2020 | Wirtschaft

Gespräche zur Situation der Katholischen Kliniken Essen laufen

Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Nachdem am vergangenen Montag (13.1.) durch die Contilia Gruppe angekündigt wurde, die Katholischen Kliniken Essen (KKE) GmbH veräußern zu wollen, ist Oberbürgermeister Thomas Kufen in Gesprächen mit den unterschiedlichen Prozessbeteiligten.
16.01.2020 | Wirtschaft

Zehn nach Zehn: Die Kulturhauptstadt als nachhaltiger Impulsgeber für Essen

Auch Zehn nach Zehn touristischer Leuchtturm der Stadt: Das UNESCO-Welterbe Zollverein.

Zehn Jahre nachdem die Stadt Essen den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2010" stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet tragen durfte, sind die positiven Auswirkungen dieses besonderen Jahres immer noch spürbar. Das touristische Wachstum in Essen ist nach wie vor stark, auch die Maßnahmen der damals gegründeten Ruhr Tourismus GmbH verstetigen diesen Erfolg. Ein weiterer Aspekt ist die kulturelle Vernetzung der ...
08.01.2020 | Wirtschaft

Kennametal bleibt am Standort Essen

Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Der amerikanische Konzern Kennametal Widia Produktions GmbH & Co. KG bleibt als Standort in Essen erhalten. Der amerikanische Mutterkonzern hatte im Juli des letzten Jahres angekündigt, den Produktions- und Logistikstandort schließen zu wollen.
19.12.2019 | Wirtschaft

Stadt Essen und Changzhou erhalten europäische Auszeichnung



Essen und die chinesische Partnerstadt Changzhou wurden am 17. Dezember 2019 in Brüssel mit dem URBAN-EU-CHINA Powerhouse Award 2019 ausgezeichnet. Dies ist eine jährliche Anerkennung der besten Beispiele für Städtepartnerschaften zwischen der EU und China. Besonderer Schwerpunkt liegt auf der Zusammenarbeit bei nachhaltiger Urbanisierung und wirtschaftlichen Beziehungen.
13.12.2019 | Immobilienmarkt

Oberbürgermeister Kufen bei der Grundsteinlegung Huyssen Quartier Essen

Foto: Grundsteinlegung zum neuen Huyssen-Quartier "PHIL - Leben in Harmonie", gegenüber der Essener Philharmonie. Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Anwesenden.

Oberbürgermeister Thomas Kufen nahm am Freitag (13.12.) an der Grundsteinlegung des Huyssen Quartiers Essen teil.
11.12.2019 | Wirtschaft

Tech Tour Contest Final 2019 lockt über 300 Start-ups und Investoren nach Essen



Vom 9. bis 10. Dezember 2019 fand das Tech Tour Contest Final erstmalig in Essen statt. Bei der 13. Ausgabe der international besetzten Konferenz kamen Start-ups und Investoren aus ganz Europa auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein im SANAA-Gebäude zusammen. Gastgeber der Veranstaltung war die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH.
10.12.2019 | Wirtschaft

Kongress "Zukunftsformate der Region": Expertinnen und Experten diskutieren Formen und Chancen gesellschaftlicher Teilhabe

Eröffnung des Kongresses "Zukunftsformate der Region"

Am heutigen Dienstag (10.12.) fand die zentrale Veranstaltung des diesjährigen Kongresses "Zukunftsformate der Region – Partizipationskultur in der Metropole Ruhr" statt. Der Kongress beleuchtet als Fortsetzung der Veranstaltung "Europäische Zukunftsformate" aus dem Grünen Hauptstadt Jahr 2017 das Thema Partizipation als einen zentralen Erfolgsfaktor großer Veränderungsprozesse.
05.12.2019 | Wirtschaft

Land, Stadt Essen und DUH schließen Vergleich zur Luftreinhalteplanung Essen

Das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Essen und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) haben sich vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster auf einen Vergleich zur Umsetzung des Luftreinhalteplans Essen geeinigt.
05.12.2019 | Wirtschaft

EWG fördert deutsch-französische Kooperationen beim Rückbau von Atomenergieanlagen



Bei der Entwicklung zukunftsfähiger Lösungen im Energiesektor nimmt Essen deutschland- und europaweit eine führende Rolle ein. Auch beim Atomausstieg und der damit zusammenhängenden stufenweisen Abschaltung von Kernkraftwerken führt der Weg an Essen nicht vorbei. Davon überzeugten sich rund 40 Experten aus Frankreich und Deutschland – in einem von der EWG und Business France veranstalteten Wirtschaftsseminar.
03.12.2019 | Wirtschaft

Tech Tour Contest Final 2019 erstmals in Essen



Vom 9. bis 10. Dezember 2019 wird Essen zum ersten Mal Veranstaltungsort des Tech Tour Contest Final sein. Bei der 13. Ausgabe der international besetzten Konferenz werden Start-ups und Investoren aus ganz Europa auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein im SANAA-Gebäude zusammenkommen. Gastgeber der Veranstaltung ist die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH.
weitere News laden
Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK