Auszeichnung für familienfreundliche Unternehmen

Erste Firmen erhalten „Essener Audit“-Zertifikat

Foto: Im Haus der Wirtschaft, der Zentrale des Essener Unternehmensverbandes (EVU), zeichnete Oberbürgermeister Reinhard Paß (Mitte 1.v. links.) acht Essener Unternehmen als famillienfreundlich aus
Im Haus der Wirtschaft, der Zentrale des Essener Unternehmensverbandes (EVU), zeichnete Oberbürgermeister Reinhard Paß (Mitte 1.v. links.) acht Essener Unternehmen als famillienfreundlich aus. Die Urkunden gingen an Sparkasse Essen, Noweda eG Apothekergenossenschaft, Koschany + Zimmer, Architekten GmbH, RGE Servicegesellschaft Essen mbH, Schwarzer Precision GmbH + Co. KG, RevierA GmbH und Landschaftsarchitekturbüro Hoff. Foto: Prengel
Im Haus der Wirtschaft, der Zentrale des Essener Unternehmensverbandes (EVU), zeichnete Oberbürgermeister Reinhard Paß (Mitte 1.v. links.) acht Essener Unternehmen als famillienfreundlich aus. Die Urkunden gingen an Sparkasse Essen, Noweda eG Apothekergenossenschaft, Koschany + Zimmer, Architekten GmbH, RGE Servicegesellschaft Essen mbH, Schwarzer Precision GmbH + Co. KG, RevierA GmbH und Landschaftsarchitekturbüro Hoff. Foto: Prengel

Das Kuratorium Essener Bündnis für Familie hat gestern über die ersten Essener Unternehmen beschlossen, die für ihre ausgewiesene Familienfreundlichkeit mit dem Zertifikat „Essener Audit“ ausgezeichnet werden. Oberbürgermeister und Kuratoriumsvorsitzender Reinhard Paß überreichte im direkten Anschluss an die Kuratoriumssitzung gemeinsam mit Jutta Kruft-Lohrengel, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Essen, Mühlheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen, Ulrich Meier, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Essen und Dr. Alexander Colsman, Vorstandsmitglied im Essener Unternehmensverband (EUV), die Urkunden vor rund 70 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Bildung im Haus der Wirtschaft. Die Firmen haben sich in den letzten Monaten einem auf Essener Belange ausgerichteten Zertifizierungsprozess unterzogen, der von einer externen, berufserfahrenen Auditorin durchgeführt wurde.

Die Sparkasse Essen, die Apothekergenossenschaft NOWEDA eG, die Essener Verkehrsbetriebe AG (EVAG), das Architekturbüro Koschany +Zimmer, der Dienstleister RGE Servicegesellschaft Essen mbH, die Miniaturpumpen-Hersteller Schwarzer Precision GmbH, die Medienagentur RevierA GmbH und das Landschaftsarchitekturbüro Hoff freuen sich über die Zertifizierung als familienfreundliches Unternehmen. Ob Home-Office-Möglichkeiten, Betriebskitas oder ein Überlebenspaket für werdende Väter: Im Rahmen des "Essener Audit - Familienfreundliches Unternehmen" wurde nicht nur überprüft, welche familienfreundlichen Leistungen die Unternehmen bereits auf den Weg gebracht haben, sondern auch vereinbart, welche weiteren Schritte innerhalb der nächsten drei Jahre umgesetzt werden sollen.

Hintergrundinformationen zum Projekt "Essener Audit":

Der Blick auf die Liste der zertifizierten Unternehmen zeigt: "Es gibt bei kleinen wie großen Firmen viele wirksame Möglichkeiten, familienfreundliche Unternehmens- und Personalpolitik zu gestalten", weiß Claudia Hoose, Geschäftsführerin des Essener Bündnisses für Familie, hinter dem rund 100 Partner aus Wirtschaft, Verwaltung, Politik und gesellschaftlichen Organisationen stehen. "Oft denken wir als erstes an die Unterstützung der Kinderbetreuung, an flexible Arbeitszeitregelungen und Betriebskindergärten. Aber das Feld, das es zu bestellen gilt, ist viel größer: Immer mehr Arbeitnehmer äußern zum Beispiel den Wunsch, ihre älteren Angehörigen selbst pflegen zu wollen. Rasche Lösungen für die Betreuung von Angehörigen während der Arbeitszeit sind von Mitarbeitern und Personalverantwortlichen nachgefragt. Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels müssen wir dieses Thema sehr ernst nehmen." Und so reichen die individuellen Firmenangebote vom Bügelservice bis hin zum Arbeitszeitkonto. Die Bündnis-Unternehmen sind regelmäßig zu Netzwerkaustausch und themenbezogenen Dialogveranstaltungen eingeladen.

Zunehmend erkennen die Unternehmen die Chance, mit einer familienorientierten Personalpolitik Fachkräfte gewinnen und auch halten zu können. Denn die Identifikation der Arbeitnehmer mit dem Unternehmen wächst – gleichzeitig verringert sich der Krankenstand und auch die Rückkehr aus der Elternzeit vollzieht sich früher. So zahlt sich Familienfreundlichkeit letztendlich auch für die Unternehmen aus. "Dass nach so kurzer Zeit bereits acht Unternehmen zertifiziert werden können und mehr als 40 weitere Firmen Interesse bekundet haben, an den Beratungsgesprächen teilzunehmen, zeigt, dass Essens Unternehmen diese Notwendigkeit erkannt haben und längst aktiv auf den demografischen Wandel reagieren", sagt Ulrich Kanders, Hauptgeschäftsführer des Essener Unternehmensverbandes (EUV).

Chance auch für kleinere und mittelständische Unternehmen

Beim vom Essener Bündnis für Familie entwickelten, begehrten Audit erhalten die Unternehmen zunächst Informationen durch die Unternehmensbotschafter des Bündnisses und können sich dann um eine Teilnahme am Essener Audit Familienfreundliches Unternehmen bewerben. "Gerade auch kleineren und mittleren Unternehmen bietet das Essener Audit Familienfreundliches Unternehmen die Chance, innerhalb eines überschaubaren und nicht zu kostenintensiven Zertifizierungsprozesses an die begehrte Auszeichnung zu gelangen", berichtet Dagmar Klinge-Hagenauer, die den Zertifizierungsprozess als Auditorin begleitet. Dabei wird auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Firmen auch durch eine Klassifizierung nach Unternehmensgrößen eingegangen. Nach einer erfolgreichen Auditierungsphase und Prüfung der Projektverantwortlichen entscheidet das Kuratorium des Essener Bündnisses über die Zertifizierung der Unternehmen. Diese gilt übrigens zunächst nur für drei Jahre – ein Ansporn, die vereinbarten Ziele auch wirklich fristgerecht umzusetzen.

Das Essener Bündnis setzt sich dafür ein, Essen zu einem noch attraktiveren, familienfreundlicheren Lebensort für Familien, Eltern, Kinder und Senioren zu machen. Um öffentliches, unternehmerisches, privatwirtschaftliches und bürgerschaftliches Engagement zielgerichtet zusammenzuführen, werden selbsttragende Strukturen von Netzwerken initiiert und gestärkt. Familienfreundliche Unternehmen am Standort Essen werden darin unterstützt, qualifizierte Fachkräfte zu halten und zu gewinnen. Gemeinsam werden konkrete Lösungen erarbeitet, um die Familienfreundlichkeit als einen der wesentlichen Standortfaktoren zu erhöhen und die Infrastruktur für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nachhaltig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dazu gehören auch die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege sowie das Engagement der Stadt Essen, der Unternehmen und der Wirtschaftsverbände für die Verbesserung der betriebsnahen Kinderbetreuung. Alle Mitglieder haben die Leitsätze und Ziele des Essener Bündnisses für Familie verbindlich unterzeichnet. Mit der Zertifizierung erreichen erste Unternehmen eine weitere maßgebende Qualitätsstufe der Familienorientierung.

HERAUSGEBER:

Essener Unternehmensverband e. V.
Rolandstr. 9
45128 Essen
Fon: 0201 82013-0
Fax: 0201 82013-13
E-Mailinfo@euv.de
Internet: www.euv.de

News nach Kategorie filtern

News nach Jahren filtern

Weitere News

25.03.2020 | Wirtschaft

#EssenArbeitetZusammen: Social Media-Plattform zur Vernetzung von Essener Unternehmen gestartet



In der derzeitigen Situation sollten die Essener Unternehmen verstärkt zusammenarbeiten und gegenseitig ihre Hilfe anbieten. Mit dem Hashtag #EssenArbeitetZusammen können Unternehmen ihre Ideen, Konzepte oder Dienstleistungen rund um die Coronavirus-Krise aktiv auf Social Media teilen. Alle Beiträge werden auf der Plattform www.ewg.de/essenarbeitetzusammen eingestellt.
16.03.2020 | Wirtschaft

Coronavirus: EWG, EUV, IHK und Kreishandwerkerschaft starten Info-Hotlines für Unternehmen



Die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus sind längst spürbar und stellen kleine und mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen. Auf Initiative von Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen, schalten deshalb die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, der Essener Unternehmensverband (EUV), die IHK zu Essen und die Kreishandwerkerschaft Essen jeweils eigene Info-Hotlines. ...
10.03.2020 | Wirtschaft

5. Essener Gesundheitsforum in der Messe Essen



Das Essener Gesundheitsforum geht in die fünfte Runde. Am 22. August 2020 treffen sich Akteure aus Medizin, Pflege, Wissenschaft und Wirtschaft in der Messe Essen, um über aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Gesundheitswesen zu diskutieren. Auch in diesem Jahr verleiht der Verein „Essen.Gesund.Vernetzt.“ drei Sonderpreise für Projekte und Engagements. Die Bewerbungsfrist endet am 22. Mai 2020.
06.03.2020 | Wirtschaft

Coronavirus: Wirtschaftliche Auswirkungen und Informationen für Unternehmen



Das Coronavirus wirkt sich zunehmend auf die Wirtschaft aus. Deshalb hat die EWG speziell für Essener Unternehmen eine Auswahl nützlicher Links zusammengestellt. Diese Verweise sollen helfen, Fragen zu aktuellen Entwicklungen, Liquiditätssicherung und Kurzarbeitergeld sowie der internationalen Perspektive zu beantworten.
03.03.2020 | Wirtschaft

Innovation Call 2020: Zukunftsmacher mit kreativen Lösungen gesucht



Der Innovation Call, der bundesweite Wettbewerb für Kreative und Innovatoren, geht 2020 in eine neue Runde. Unter dem Motto „Rethink Urban Living! – Wie wollen wir morgen leben? Intelligent – effizient – human!“ sind Gründungswillige, Freiberufler und junge Unternehmen aufgerufen, ihre Ideen einzureichen. Einsendeschluss ist der 13. April 2020. Die EWG unterstützt als Partner das Projekt.
02.03.2020 | Wirtschaft

Zukunft durch Talente sichern: Erfolgreicher Abschluss des Mentoring-Programms für Führungsnachwuchskräfte



Vor sechs Monaten ging das Mentoring-Programm „Zukunft durch Talente sichern“ von Competentia MEO und den drei Wirtschaftsförderungen aus Mülheim, Essen und Oberhausen mit 13 Tandems an den Start. In einem feierlichen Festakt wurde der erste Jahrgang, bestehend aus weiblichen Nachwuchstalenten und erfahrenen Führungskräften, am 27. Februar 2020 in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr ausgezeichnet.
28.02.2020 | Wirtschaft

Stellungnahme Oberbürgermeister Thomas Kufen: Ankündigung von thyssenkrupp zum Verkauf der Aufzugsparte

Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Der Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG hat sich gestern entschieden, die Aufzugssparte thyssenkrupp Elevator Technology veräußern zu wollen. Oberbürgermeister Thomas Kufen hat sich dazu geäußert.
28.02.2020 | Wirtschaft

Coronavirus: Betroffene Betriebe können Kurzarbeitergeld beantragen



Die Ausbreitung des Coronavirus und die eingeleiteten Schutzmaßnahmen wirken sich zunehmend auf die Wirtschaft aus. Aus diesem Grunde können Unternehmen einen erheblichen Arbeitsausfall – auf wirtschaftlichen Gründen oder einem unabwendbaren Ereignis beruhend – mit Hilfe des konjunkturellen Kurzarbeitergeldes (KUG) ausgleichen.
26.02.2020 | Wirtschaft

Bebauungsplan "ESSEN 51.: Zollstraße/Pferdebahnstraße": die Stadtverwaltung informiert und beteiligt die Öffentlichkeit ab Montag, 2. März

Foto: Luftbild Planbereich Essen 51

Das Amt für Stadtplanung und Bauordnung führt vom 2. bis 13. März eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan "ESSEN 51.: Zollstraße/Pferdebahnstraße" durch und informiert über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planungen.
20.02.2020 | Wirtschaft

Antrittsbesuch der neuen thyssenkrupp-Vorständin

Oberbürgermeister Thomas Kufen und Martina Merz, Vorstandsvorsitzende der Thyssenkrupp AG.

Seit Ende September 2019 ist Martina Merz neue Vorständin des Essener Traditionsunternehmens thyssenkrupp. Am Freitag (14.2.) hat sie ihren Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Thomas Kufen gemacht.
19.02.2020 | Wirtschaft

Übernachtungs-Rekord in Essen

Gefragte Tourismusdestination: die Stadt Essen.

Neuer Rekord: Im gesamten Jahr 2019 wurden in Essen 1.665.817 Übernachtungen getätigt Das sind noch einmal vier Prozent mehr im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2018 (1.602.022). Die Ankünfte in den gesamten zwölf Monaten kletterten um 3,4 Prozent auf insgesamt 842.463. Lars Büttner, Leiter Touristik der EMG – Essen Marketing GmbH: "Es freut uns sehr, dass Essen nach dem Super-Jahr 2018 erneut zulegen konnte ...
19.02.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Jahresempfang des Handelsverbandes NRW Ruhr e.V.

Jahresempfang des Handelsverbandes NRW Ruhr e.V

Am Montag (17.2.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen am Jahresempfang 2020 des Handelsverbandes NRW Ruhr e.V. teil.
17.02.2020 | Wirtschaft

Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft Essen

v.l.n.r : Oberbürgermeister Thomas Kufen, Innenminister des Landes NRW, Herbert Reul, Ass. jur. Wolfgang Dapprich, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Esse,n und Martin van Beek, Vorstandsvorsitzender der Kreishandwerkerschaft Essen. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Heute (17.2.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen am Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft Essen im Haus des Handwerks teil.
14.02.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen besucht cph Deutschland Chemie



Die cph Deutschland Chemie GmbH erhielt am 23. Januar 2020 in Berlin den Deutschen Exzellenz-Preis 2020. Die Auszeichnung vergeben das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ), das DUB UNTERNEHMER-Magazin und der Nachrichtensender n-tv. Oberbürgermeister Thomas Kufen und EWG-Geschäftsführer Andre Boschem gratulierten dazu am 13. Februar 2020 persönlich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
13.02.2020 | Branchen

E-world energy & water 2020: Rekordteilnehmerzahl beim Tag der Konsulate



Auch in diesem Jahr war die E-world energy & water in der Messe Essen wieder Treffpunkt internationaler Delegationen – und das mit einem Rekordergebnis. Rund 80 Botschafter, Generalkonsuln, Konsuln, Wirtschaftsattachés sowie Mitarbeiter von Wirtschaftsförderungsgesellschaften und Außenhandelskammern aus rund 40 Ländern nahmen am 12. Februar 2020 am "12. Tag der Konsulate" teil.
13.02.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Kufen begrüßt Partnernetzwerk "Grüne Hauptstadt Europas" zum zweiten Treffen

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte das Partnernetzwerk "Grüne Hauptstadt Europas" zum zweiten Treffen. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Heute (13.2.) traf Oberbürgermeister Thomas Kufen auf Initiative der Grünen Hauptstadt Agentur Partner und Förderer des Netzwerkes "Grüne Hauptstadt Europas", um Erfahrungen und Expertise für die nachhaltige Entwicklung der Stadt auszutauschen.
12.02.2020 | Wirtschaft

Japanische Delegationen besuchen den Energie- und Umweltstandort Essen



Delegationen aus Japan besuchten vom 10. bis 12. Februar 2020 die Stadt Essen. Die internationalen Gäste kamen aus den Präfekturen Fukushima und Yamanashi sowie der Stadt Koriyama. Neben Besuchen bei Essener Unternehmen aus dem Energie- und Umweltsektor stand die europäische Leitmesse E-world energy & water auf dem Programm. Zusätzlich empfing der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen die Besucher aus Koriyama ...
11.02.2020 | Branchen

Energiewirtschaft in Essen – Zahlen, Daten und Fakten



Anlässlich der heute gestarteten E-world energy & water, der Leitmesse der internationalen Energiewirtschaft in der Messe Essen, hat die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH die wichtigsten Daten und Fakten zum Energiestandort Essen in einer praktischen Übersicht zusammengestellt.
11.02.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen besuchte den ASW Sicherheitspolitischen Kaminabend

Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen beim ASW Sicherheitspolitischer Kaminabend. Foto: J. Schneider, ASW West e.V.

Am Donnerstag (6.2.) sprach Oberbürgermeister Thomas Kufen anlässlich des ASW Sicherheitspolitischen Kaminabends auf Schloss Landsberg an der Grenze von Essen und Ratingen ein Grußwort. Die ASW West – Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft West e.V. fördert als gemeinnütziger Verband die Kriminalprävention in der Wirtschaft.
06.02.2020 | Wirtschaft

Competentia MEO informiert über Vereinbarkeit von Beruf und Familie



Wie sich Beruf und Familie in einer modernen Arbeitswelt vereinbaren lassen, darüber informierte Competentia MEO am 4. Februar 2020 in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen. Rund 40 Vertreterinnen und Vertreter von kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Region überzeugten sich von den Chancen einer familienbewussten Unternehmenskultur.
06.02.2020 | Wirtschaft

Gründen in Deiner Region! Heute: Essen



Mit der Videoreihe „Gründen in Deiner Region“ stellt das RKW Kompetenzzentrum 24 Standorte beispielhaft vor. Auch Essen ist dabei. Im Interview berichten Gründerinnen und Gründer sowie Gründungsförderer aus Essen über ihre Motivation und das besondere Angebot, das die Scale-up-City Essen auszeichnet. Die Reihe ist Teil der Gründungsoffensive „GO!“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.
03.02.2020 | Wirtschaft

CREATIVE STAGE RUHR: Unternehmen aus der Essener Kreativszene stellen sich vor



Multimedial, unkompliziert und unterhaltsam – die CREATIVE STAGE RUHR startete das neue Jahr in Essen. Die EWG, die das Format gemeinsam mit anderen Wirtschaftsförderungen aus der Region ins Leben gerufen hat, bereitete am 30. Januar 2020 der Essener Kreativwirtschaft wieder eine Bühne. In der Erlebniswerkstatt Neues Arbeiten stellten die Kreativen sich, ihre Ideen und ihre Projekte vor.
28.01.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet Internationale Pflanzenmesse

Die IPM Essen 2020 wurde feierlich in der Messe Essen eröffnet. Zu den Eröffnungsgästen zählten (v.l.n.r.): Mikaël Mercier, Präsident VAL’HOR und Vertreter des Partnerlandes Frankreich; Jürgen Merz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau e.V. ; Oliver P.Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen; Julia Klöckler, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz; Eva Kähler-Theuerkauf, Vorsitzende des Fachbeirates der IPM Essen; Annita Stroers, Blumenfee 2019/2020; Olivia Berkeley-Christmann, Generalkonsulin Französisches Generalkonsulat; Helmuth Prinz, Präsident des Fachverbandes Deutscher Floristen e.V.; Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW und Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen.

Heute (28.1.) eröffnete Oberbürgermeister Thomas Kufen die Internationale Pflanzenmesse (IPM) 2020 in der Messe Essen. An der Eröffnungsfeier nahmen auch Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft sowie Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen teil.
24.01.2020 | Wirtschaft

Essener cph Deutschland Chemie gewinnt Deutschen Exzellenz-Preis



Die cph Deutschland Chemie GmbH erhielt am 23. Januar 2020 in Berlin den Deutschen Exzellenz-Preis 2020. Die Auszeichnung vergeben das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ), das DUB UNTERNEHMER-Magazin und der Nachrichtensender n-tv. Begründung: das Essener Unternehmen ist aus Sicht der Jury das beste Beispiel für seit langem kontinuierlich gelebte Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung.
23.01.2020 | Wirtschaft

Arbeitsmarktförderung: Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet neue Bürogemeinschaft der EWG



Seit dem vergangenen Jahr hat die EWG ein zusätzliches Aufgabengebiet: Arbeitsmarktförderung. Gemeinsam mit der NRW Regionalagentur MEO, Competentia MEO und dem JobCenter Essen unterstützt die EWG Unternehmen in Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen bei der Fachkräftesicherung. Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnete am 22. Januar 2020 offiziell die neue Bürogemeinschaft "Arbeitsmarktförderung".
16.01.2020 | Wirtschaft

Gespräche zur Situation der Katholischen Kliniken Essen laufen

Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Nachdem am vergangenen Montag (13.1.) durch die Contilia Gruppe angekündigt wurde, die Katholischen Kliniken Essen (KKE) GmbH veräußern zu wollen, ist Oberbürgermeister Thomas Kufen in Gesprächen mit den unterschiedlichen Prozessbeteiligten.
16.01.2020 | Wirtschaft

Zehn nach Zehn: Die Kulturhauptstadt als nachhaltiger Impulsgeber für Essen

Auch Zehn nach Zehn touristischer Leuchtturm der Stadt: Das UNESCO-Welterbe Zollverein.

Zehn Jahre nachdem die Stadt Essen den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2010" stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet tragen durfte, sind die positiven Auswirkungen dieses besonderen Jahres immer noch spürbar. Das touristische Wachstum in Essen ist nach wie vor stark, auch die Maßnahmen der damals gegründeten Ruhr Tourismus GmbH verstetigen diesen Erfolg. Ein weiterer Aspekt ist die kulturelle Vernetzung der ...
weitere News laden
Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK