Heimspiel: Essener IT-Unternehmen beim Nationalen IT-Gipfel 2012

Im Kontext des bevorstehenden Nationalen IT-Gipfels 2012 in Essen lud das Essener IT-Unternehmen Atos am 08. November 2012 zum Pressegespräch. Der Oberbürgermeister der Stadt Essen, Reinhard Paß (2.v.r.), Winfried Holz, CEO von Atos Deutschland (1.v.r.), Katrin James, Mitglied der Atos-Geschäftsführung (2.v.l.), und Dr. Dietmar Düdden, Geschäftsführer der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (1.v.l.) berichteten gemeinsam über die neuesten Entwicklungen am IT-Standort Essen. Foto: Stefan Pieper, Atos
Im Kontext des bevorstehenden Nationalen IT-Gipfels 2012 in Essen lud das Essener IT-Unternehmen Atos am 08. November 2012 zum Pressegespräch. Der Oberbürgermeister der Stadt Essen, Reinhard Paß (2.v.r.), Winfried Holz, CEO von Atos Deutschland (1.v.r.), Katrin James, Mitglied der Atos-Geschäftsführung (2.v.l.), und Dr. Dietmar Düdden, Geschäftsführer der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (1.v.l.) berichteten gemeinsam über die neuesten Entwicklungen am IT-Standort Essen. Foto: Stefan Pieper, Atos

Als IT-Standort spielt Essen NRW-weit in der ersten Liga: Über 11.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeiten im Bereich Information und Kommunikation. Mit einem Anteil von 4,9 % an allen SV-Beschäftigten am Standort liegt Essen klar über dem NRW-Durchschnitt (3,2 %) und lässt auch den bundesweiten Durchschnitt (3,0 %) weit hinter sich. Nicht von ungefähr ist Essen Austragungsort des siebten Nationalen IT-Gipfels 2012, der in diesem Jahr unter dem Motto "digitalisieren_ vernetzen_ gründen" steht.

Vertreter aus Politik und Wirtschaft treffen sich auf Einladung des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, am 13. November 2012 im ThyssenKrupp Quartier - Q2 forum in Essen. Ziel der hochkarätig besetzten Veranstaltung ist, den IKT-Standort Deutschland zu stärken, indem sich Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über zentrale Fragen der IKT austauschen und Initiativen hierzu ergreifen. Schwerpunkte des diesjährigen IT-Gipfels bilden die Themen Digitalisierung, Vernetzung und Internet-Start-ups. Zum Abschlussplenum wird Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel erwartet. Der Nationale IT-Gipfel findet seit 2006 jährlich an wechselnden Standorten statt. Im letzten Jahr war München Austragungsort des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgerichteten und organisierten Kongresses.

Auch Essener Unternehmen, wie der internationale IT-Dienstleister Atos und der IT-Sicherheitsexperte secunet Security Networks AG, sind durch ihre Mitgliedschaft in verschiedenen Arbeitsgruppen beim IT-Gipfel involviert.

Atos hat in Essen eine der beiden deutschen Firmenzentralen stationiert und ist hier auf Wachstumskurs. Etwas mehr als ein Jahr nach der Übernahme der Siemens IT Solutions & Services im Juli 2011 arbeiten am Standort in Essen über 600 IT-Fachleute für deutsche und internationale Kunden. Damit gehört Atos zu den größten IT-Unternehmen der Stadt. Deutschlandweit hat Atos aktuell 400 Stellen ausgeschrieben: Gesucht werden vor allem Berater und Integrationsspezialisten.

„Atos trägt maßgeblich dazu bei, Essens Rolle als einer der wichtigsten IT-Standorte in Nordrhein-Westfalen zu prägen“, sagt Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen. „Durch die Förderung von global agierenden Dienstleistungs- und Technologieunternehmen sichern wir langfristig das wirtschaftliche Wachstum der Stadt.“

Atos ist mit 74.000 Mitarbeitern in 48 Ländern und einem Jahresumsatz von 8.5 Milliarden Euro der größte IT-Dienstleister mit Sitz in Europa. In Deutschland gehört das Unternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern und 50 Niederlassungen zu den Top Drei Playern am Markt. Zu den Kompetenzen von Atos gehört der Betrieb von IT-Infrastrukturen für große und mittelständische Unternehmen, aber auch die Integration von Software-Anwendungen sowie die Verbesserung von IT-gestützten Arbeitsprozessen. Atos ist seit 1998 Partner des Internationalen Olympischen Komittees und verantwortet die gesamte IT-Infrastruktur der Olympischen- und Paralympischen Spiele bis mindestens 2016.

Die Essener secunet Security Networks AG ist einer der führenden deutschen Anbieter für anspruchsvolle IT-Sicherheit. Mehr als 270 Experten konzentrieren sich auf Themen wie Kryptographie, EGovernment, Business Security und Automotive Security und entwickeln dafür innovative Produkte sowie hochsichere und vertrauenswürdige Lösungen. Zu den mehr als 500 nationalen und internationalen Kunden gehören viele DAX-Unternehmen sowie zahlreiche Behörden und Organisationen. Seit 2004 ist secunet IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland. secunet wurde 1997 gegründet und erzielte 2011 einen Umsatz von 55,6 Millionen Euro.

HERAUSGEBER:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: https://www.ewg.de

News nach Kategorie filtern

News nach Jahren filtern

Weitere News

08.07.2020 | Wirtschaft

Runder Tisch zum Philippusstift in Borbeck

Beim runden Tisch im Schloß Borbeck: v.l.n.r. Juliane Böttcher (Ärztliche Leitung Gesundheitsamt), Stadtdirektor Peter Renzel, Susanne Asche (Bürgerschaft), Oberbürgermeister Thomas Kufen und Dr. Dirk Albrecht (Vorsitzender der Geschäftsführung Contilia GmbH). Foto: Elke Brochhhagen, Stadt Essen

Am gestrigen Dienstag (7.7.) hat der zweite angekündigte Runde Tisch zum Thema Contilia stattgefunden.
03.07.2020 | Wirtschaft

Erster Runder Tisch zu Contilia hat stattgefunden

Foto: Demonstration gegen die Pläne der Contilia am 3. Juli auf dem Altenessener Markt

Gestern (2.7.) hat der erste Runde Tisch zur angekündigten Schließung von zwei Häusern der Katholischen Kliniken Essen (KKE) stattgefunden.
02.07.2020 | Wirtschaft

Stadt Essen sieht weiterhin großes Potenzial für Verbleib der Galeria Karstadt Kaufhof-Warenhäuser



Die Stadt Essen setzt sich weiterhin intensiv für den Verbleib der Galeria Karstadt Kaufhof-Warenhäuser in der Essener City ein. Aus diesem Grund führt Oberbürgermeister Thomas Kufen Gespräche auf höchster Ebene mit allen Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Parteien und wird unterstützt von der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, der EMG - Essen Marketing GmbH sowie Martin Harter, Dez ...
02.07.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister besucht Aufbau der Bridal Week in der Messe Essen

Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen (rechts) und Messechef Oliver P. Kuhrt (links) begrüßten Andrew Lookman, Managing Director von United Fairs BV.

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat heute (2.7.) den Aufbau der European Bridal Week in der Messe Essen besucht. Der niederländische Gastveranstalter United Fairs BV läutet mit der Fachmesse für Brautmode die erste Messeveranstaltung ein. Gemeinsam mit Messechef Oliver P. Kuhrt begrüßte das Stadtoberhaupt Andrew Lookman, Managing Director von United Fairs BV.
30.06.2020 | Wirtschaft

Ausbildungsprogramm NRW – Land fördert zusätzliche Ausbildungsstellen in Betrieben



Betriebe in Essen können ab sofort am "Ausbildungsprogramm NRW" teilnehmen. Mit dem Programm fördert das Land Nordrhein-Westfalen zusätzliche Ausbildungsplätze mit einem Zuschuss zur Ausbildungsvergütung. Ziel ist es, die Ausbildungssituation für Jugendliche zu verbessern und den Fachkräftenachwuchs in den Betrieben zu sichern. In Essen werden 36 zusätzliche Ausbildungsplätze gefördert.
30.06.2020 | Wirtschaft

Breitbandausbau in der Stadt Essen schreitet voran

v.l.n.r. Heinz-Theo van Wickeren (Telekom, Resortleiter Technik), Oberbürgermeister Thomas Kufen, Martin Reußner (Telekom, Projektleiter Breitband), Michael Pletsch (Telekom, Leiter Vertrieb) und Uwe Breder (EWG, Breitbandkoordinator). Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Der im Jahr 2019 begonnene Breitbandausbau in der Stadt Essen trägt weitere Früchte. So sind ab sofort zusätzliche 640 Breitbandanschlüsse im nördlichen Stadtgebiet buchbar – dazu wurden 51 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und 86 Verteiler neu aufgestellt.
30.06.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister wird Aktionär an Essener Kult-Kneipe

Oberbürgermeister Thomas Kufen besucht Rene Pascal in der Drehscheibe. Foto: Michael Gohl

Seit Samstag (27.6.) ist Oberbürgermeister Thomas Kufen "Aktionär" der Essener Kult-Kneipe Drehscheibe in Essen-Rüttenscheid.
26.06.2020 | Wirtschaft

Zeugnisvergabe zum Pilotprojekt "Empower Refugees"

Zeugnisvergabe zum Pilotprojekt "Empower Refugees". Foto: KWS e.V.

Oberbürgermeister Thomas Kufen und Stadtdirektor Peter Renzel haben heute (26.6.) an der Zeugnisvergabe des Pilotprojekt "Empower Refugees" teilgenommen.
25.06.2020 | Wirtschaft

Erweiterung des Essener Gründungszentrums Triple Z um 1.000 m² Bürofläche



Das Gründungs- und Unternehmenszentrum Triple Z in Essen-Katernberg wird durch die Anmietung von zwei Steigerhäusern um Büros für bis zu 25 weitere Unternehmen erweitert. Die Expansion wird durch das Engagement der RAG-Stiftung möglich. Die beiden Steigerhäuser ergänzen das gegenüberliegende Triple Z-Gebäudeensemble der ehemaligen Zeche Zollverein 4/5/11.
24.06.2020 | Wirtschaft

Rat beschließt Resolution für den Erhalt der Essener Galeria Karstadt Kaufhof-Filialen



Der Rat der Stadt Essen hat sich heute (24.6.) einstimmig für den Erhalt der Essener Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof ausgesprochen.
23.06.2020 | Wirtschaft

Digital Campus Zollverein präsentiert Innovationen für die Kernbranchen der Metropole Ruhr



Unter dem Motto „Digital – Regional – Zusammen“ veranstaltete der Digital Campus Zollverein e.V. am 22. Juni 2020 seine dritte „Schulterblick“-Veranstaltung - diesmal online. Unter dem Dach des Digital Campus stellten E.ON, Emschergenossenschaft und Lippeverband sowie team neusta ihre digitalen Aktivitäten im Rahmen der Transformation des Energiesystems, der Wasserwirtschaft und der Retailbranche vor.
22.06.2020 | Wirtschaft

Unterstützungstage Digitalisierung im Einzelhandel für die Stadt Essen



Dem Handel die digitalen Impulse geben: Dafür beschäftigt der Handelsverband NRW vier Digitalcoaches. Sie unterstützen kleine und mittelgroße Händler darin, den richtigen Weg in die digitale Welt zu finden. Vom 6. bis 10. Juli wird der Digitalcoach Markus Schaaf Beratungen exklusiv für die Einzelhandelsunternehmen am Standort Essen anbieten – in Zusammenarbeit mit der IHK zu Essen, dem Handelsverband NRW Ruhr, ...
19.06.2020 | Wirtschaft

Stellungnahme der Stadt Essen zu den geplanten Schließungen von Galeria Karstadt Kaufhof in Essen

Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Die Galeria Karstadt Kaufhof GmbH hat heute (19.6.) einschneidende Entscheidungen hinsichtlich ihrer Warenhäuser bekannt gegeben. Das Unternehmen befindet sich seit April 2020 im sogenannten Schutzschirmverfahren, um den wirtschaftlichen Schaden der Corona-Krise zu begrenzen. Aktuell wurde den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mitgeteilt, dass 62 Kaufhaus-Filialen deutschlandweit geschlossen werden.
18.06.2020 | Wirtschaft

Grillo, Aalto und Philharmonie erstrahlen in Rot

Grillo-Theater Essen - Gebäude

Ein Zeichen der Solidarität und des Zusammenhaltes soll es sein, wenn in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni bundesweit Theater, Konzerthäuser und andere Veranstaltungs¬stätten in rotem Licht erstrahlen.
17.06.2020 | Wirtschaft

Leiter des nationalen Health Innovation Hubs (hih) in Essen



Digitalisierung ist eines der Top-Themen in der Medizin. Essen und die Metropole Ruhr sind in Sachen digitale Transformation in der Gesundheitswirtschaft bestens aufgestellt und die Akteure exzellent vernetzt – davon überzeugte sich Prof. Dr. Jörg Debatin vom nationalen Health Innovation Hub (hih) aus Berlin bei seinem Besuch in Essen.
16.06.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen nimmt an Eröffnung der Modellstrecke Smart Poles teil

Foto: Vier Leute stehen draußen vor einer Straßenlaterne mit einer Leuchtfläche.

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat heute (16.6.) an der Eröffnung der Smart Poles-Modellstrecke entlang der Huyssenallee teilgenommen.
10.06.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister macht sich Bild von Hygienemaßnahmen im Essener Einzelhandel

Oberbürgermeister Thomas Kufen ließ sich im Primark Essen von Store Managerin Natascha Niering das Hygienekonzept erläutern.

Die aktuelle Corona-Pandemie hat große Auswirkungen auf den Alltag der Essenerinnen und Essener. Um sich ein Bild von den ganz konkreten Maßnahmen des Essener Einzelhandels zur Eindämmung der Corona-Infektionen zu machen, besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen am gestrigen Dienstag (9.6.) gemeinsam mit EWG-Geschäftsführer André Boschem und EMG-Citymanagerin Svenja Krämer das Unternehmen Primark.
10.06.2020 | Immobilienmarkt

EXPO REAL 2020: EWG verzichtet auf Teilnahme



Die Metropole Ruhr verzichtet in diesem Jahr auf eine Teilnahme an der Immobilienmesse EXPO REAL in München. Damit wird auch die EWG nicht auf der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen vertreten sein. Die Entscheidung erfolgte in Absprache mit der Business Metropole Ruhr GmbH und allen am Gemeinschaftsstand der Metropole Ruhr beteiligten Kommunen.
09.06.2020 | Wirtschaft

Stadt Essen setzt sich intensiv für Galeria Karstadt Kaufhof-Warenhäuser in der Innenstadt ein



Die derzeitigen Entwicklungen bei der Galeria Karstadt Kaufhof GmbH sind beunruhigend. Das Unternehmen befindet sich seit April 2020 im sogenannten Schutzschirmverfahren, um den wirtschaftlichen Schaden der Corona-Krise zu begrenzen. Gestern (8.6.) fanden Betriebsversammlungen in den einzelnen Filialen statt, bei denen auch mögliche Filialschließungen thematisiert wurden. Hierbei handelt es sich um unternehmens ...
05.06.2020 | Wirtschaft

Heute schon das Know-how von morgen sichern: Mit Ausbildungsplätzen in die Zukunft investieren



Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise führen auch zu einem Rückgang bei den Ausbildungsverträgen. In dieser Situation appellieren Oberbürgermeister Thomas Kufen und die EWG gemeinsam mit der Agentur für Arbeit, dem DGB-Stadtverband, dem Essener Unternehmensverband, der IHK zu Essen und der Kreishandwerkerschaft an die Essener Unternehmen, verstärkt Ausbildungsplätze anzubieten.
04.06.2020 | Wirtschaft

Stellungnahme Oberbürgermeister Thomas Kufen: Koalitionsausschuss einigt sich auf Konjunkturpaket

Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Oberbürgermeister Thomas Kufen äußert sich zum Konjunkturpaket zur Bewältigung der Corona-Krise der Bundesregierung.
27.05.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister bespricht sich mit freien Kulturschaffenden

Oberbürgermeister Thomas Kufen, Stadtkämmerer Gerhard Grabenkamp und Kulturdezernent Muchtar Al Ghusain tauschten sich im Essener Rathauses mit Essener Gastronomen aus. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat gestern (27.5.) gemeinsam mit Stadtkämmerer Gerhard Grabenkamp und Kulturdezernent Muchtar Al Ghusain Betreiber und Vertreterinnen und Vertreter der freien Kulturszene im Rathaus zu einem Gespräch empfangen.
27.05.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister im Digital Talk mit dem Essener Handel

Oberbürgermeister Thomas Kufen (rechts), Andre Boschem von der EWG (vorne) und Svenja Krämer von der EMG (2. v.r.) sowie Mitarbeiterinnen aus dem Oberbürgermeisterbüro tauschten sich per Videokonferenz mit dem Marketing-Experten Tim Böker aus. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Gemeinsam mit Andre Boschem von der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH und Svenja Krämer von der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) hat Oberbürgermeister Thomas Kufen am gestrigen Nachmittag (26.5.) an einem Videogespräch der Initiative "Händler helfen Händlern" teilgenommen.
25.05.2020 | Wirtschaft

DIGITAL FUTUREcongress virtual: EWG präsentiert sich auf virtuellem Messestand



Der DIGITAL FUTUREcongress findet erstmals als virtuelle Netzwerk- und Kongressmesse statt. Vom 26. bis 28. Mai 2020 können sich die Besucher online über Strategien und Lösungen rund um die Digitalisierung mittelständischer Unternehmen informieren. Auch die EWG ist mit einem virtuellen Stand vertreten und präsentiert ihre Dienstleistungen zur Unterstützung Essener Unternehmen beim Prozess der Digitalisierung.
25.05.2020 | Wirtschaft

Digital-Talk: Essener Handel goes Digital



Die Initiative "Händler helfen Händlern" lädt am 26. Mai 2020 zum Live-Talk ein. Wie ist der lokale Essener Handel aufgestellt und wie können Impulse geschaffen werden, um die Digitalisierung voranzutreiben? Oberbürgermeister Thomas Kufen, EWG-Geschäftsführer Andre Boschem und die Citymanagerin Svenja Krämer sprechen mit Tim Böker, Geschäftsführer von Rose Digital, über die Digitalisierung im stationären Handel ...
19.05.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister informiert sich über aktuelle Situation bei Galeria Karstadt Kaufhof

Oberbürgermeister Thomas Kufen.

In verschiedenen Gesprächen unter anderem mit dem Betriebsrat der Galeria Karstadt Kaufhof hat sich Oberbürgermeister Thomas Kufen über die aktuelle Situation des Unternehmens informiert.
18.05.2020 | Wirtschaft

"In Essen geht alles!" - EMG und EWG werben deutschlandweit für Tourismus und Wirtschaft in Essen.

Tourismuskampagnen-Motive

Morgens im "Museum des Jahres" Werke von van Gogh bestaunen, mittags über das UNESCO-Welterbe Zollverein spazieren, nachmittags im Baldeneysee schwimmen, abends in Deutschlands größtem und geschichtsträchtigstem Kino einen Film schauen und dann im Szene-Viertel im Restaurant oder der Bar versacken – in Essen geht alles! Von der Innenstadt aus erreicht man innerhalb von 15 Minuten mehr touristische Highlights al ...
18.05.2020 | Wirtschaft

Oberbürgermeister begrüßt Vorschlag des Bundesfinanzministers für kommunalen Rettungsschirm

Foto: Portrait Oberbürgermeister Thomas Kufen

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt das von Bundesfinanzminister Olaf Scholz vorgestellte Konzept, wie die Steuerausfälle der Kommunen in der Corona-Krise mit einem Schutzschirm aufgefangen werden können.
14.05.2020 | Wirtschaft

Reduzierung der Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie in Corona-Zeiten

Foto: Tasse Kaffee

Der Bau- und Verkehrsausschuss hat sich in seiner heutigen Sitzung (14.5.) dafür ausgesprochen, die Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie im Rahmen der aktuellen Corona-Pandemie anzupassen. Der Vorschlag der Verwaltung sieht vor, die Gebühren für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Dezember 2020 zeitlich befristet zu ändern.
12.05.2020 | Wirtschaft

Innovation Call 2020: Zukunftsmacher mit kreativen Lösungen gesucht



Der Innovation Call, der bundesweite Wettbewerb für Kreative und Innovatoren, geht 2020 in eine neue Runde. Unter dem Motto „Rethink Urban Living! – Wie wollen wir morgen leben? Intelligent – effizient – human!“ sind Gründungswillige, Freiberufler und junge Unternehmen aufgerufen, ihre Ideen einzureichen. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2020. Die EWG unterstützt als Partner das Projekt.
weitere News laden
Unsere Website verwendet Cookies. Details regelt unsere Datenschutzerklärung.
OK