"Essener Klimapakt zwischen Stadt und Wirtschaft" unterzeichnet

Stadt und Wirtschaft möchten den Essener Weg zur Klimaneutralität gemeinsam beschreiten

Unterzeichnung des "Essener Klimapaktes zwischen Stadt und Wirtschaft". Wolfgang Dapprich, Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Essen, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Martin van Beek, Kreishandwerksmeister Kreishandwerkerschaft Essen, Andre Boschem, Geschäftsführer EWG- Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Jutta Kruft-Lohrengel, Präsidentin Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen, Kerstin Groß, Hauptgeschäftsführerin der IHK zu Essen, Umweltdezernetin Simone Raskob, Dr. Axel Fuhrmann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf.
Unterzeichnung des "Essener Klimapaktes zwischen Stadt und Wirtschaft". Wolfgang Dapprich, Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Essen, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Martin van Beek, Kreishandwerksmeister Kreishandwerkerschaft Essen, Andre Boschem, Geschäftsführer EWG- Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Jutta Kruft-Lohrengel, Präsidentin Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen, Kerstin Groß, Hauptgeschäftsführerin der IHK zu Essen, Umweltdezernetin Simone Raskob, Dr. Axel Fuhrmann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf.
Unterzeichnung des "Essener Klimapaktes zwischen Stadt und Wirtschaft". Wolfgang Dapprich, Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Essen, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Martin van Beek, Kreishandwerksmeister Kreishandwerkerschaft Essen, Andre Boschem, Geschäftsführer EWG- Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Jutta Kruft-Lohrengel, Präsidentin Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen, Kerstin Groß, Hauptgeschäftsführerin der IHK zu Essen, Umweltdezernetin Simone Raskob, Dr. Axel Fuhrmann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf.

Konsequenter Klimaschutz kann nur erfolgreich umgesetzt werden, wenn alle Ebenen und alle Akteure der Stadtgesellschaft gemeinsam einen Beitrag dazu leisten. Daher verpflichten sich die Stadt Essen, die Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen (IHK), die Handwerkskammer Düsseldorf (HWK), die Kreishandwerkerschaft Essen (KH) und die Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (EWG), zu einer übergreifenden und integrierten Zusammenarbeit im Sinne des Klimaschutzes und schließen dafür den "Essener Klimapakt". Die Stadt und die Initialpartner wollen mit dem gemeinsamen "Essener Klimapakt" einen aktiven Beitrag der Wirtschaft zum Klimaschutz am Standort Essen koordinieren, die Erreichung der politischen und unternehmerischen Klimaschutzziele praktisch und individuell unterstützen, stärker miteinander kooperieren und damit dem Klimawandel wirksam entgegentreten.

Am heutigen Donnerstag (07.04.) unterzeichneten Oberbürgermeister Thomas Kufen, Jutta Kruft-Lohrengel, Präsidentin der IHK Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen, Kerstin Groß, Hauptgeschäftsführerin der IHK Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen, Andreas Ehlert, Präsident der HWK Düsseldorf, Dr. Axel Fuhrmann, Hauptgeschäftsführer der HWK Düsseldorf, Martin van Beek, Kreishandwerksmeister der KH Essen, Wolfgang Dapprich, Hauptgeschäftsführer der HK Essen, und Andre Boschem, Geschäftsführer der EWG, die Vereinbarung im Essener Rathaus. Die Unterzeichnung legt den Grundstein für eine verstärkte kommunale Kooperation und Unterstützung zur Erreichung der Essener Klimaschutzziele. Dem Klimawandel wird gemeinsam entgegengetreten.

Als Grüne Hauptstadt Europas besitzt die Stadt Essen eine besondere Verantwortung und Vorbildfunktion auf dem Weg zu einer klimaneutralen Stadt. Für die Eindämmung der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung ist eine absolute Begrenzung der globalen CO2-Emissionen erforderlich, weswegen sich die Stadt Essen die Erreichung der Klimaneutralität im Zielkorridor 2030 bis 2040 als Ziel gesetzt hat. Dabei fällt der Wirtschaft im anstehenden Wandel eine Schlüsselposition zu. Unternehmen und Institutionen sind mit ihren Innovationen, Dienstleistungen und Produkten Teil der Lösung auf dem Weg zur Klimaneutralität.

Ziel ist es in Unternehmen aller Branchen und Größen in der Stadt Essen die Treibhausgasemissionen messbar zu reduzieren. Zentrales Element des Essener Klimapaktes ist, dass Unternehmen und Institutionen mit Sitz oder Niederlassung in Essen "Klimapartner" werden können und so öffentlich zeigen, dass sie eigene Klimaschutzziele definieren, eine Klimaschutzstrategie entwickeln und passende Klimaschutzmaßnahmen planen und umsetzen. Über die Evaluation der Klimaschutzmaßnahmen und –ziele wird der Erfolg der Essener Klimapartnerschaft sichtbar.

Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen: "Der Essener Klimapakt wird alle Unternehmen vereinen, die etwas für den Klimaschutz vor Ort und damit für die Lebensqualität in unserer Stadt tun möchten. Mit dem Essener Klimapakt geben wir gemeinsam mit der Wirtschaft das Signal, dass wir das Ziel der Klimaneutralität ganz konkret verfolgen. Dabei greifen wir auf ein Netzwerk zurück, das sich gegenseitig inspiriert, anspornt und unterstützt."

Jutta Kruft Lohrengel, Präsidentin Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen (IHK zu Essen): "Ich freue mich sehr, dass wir mit der Unterzeichnung des Klimapaktes gemeinsam diesen Schritt für die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Essen gemacht haben. Ein starkes Unternehmertum trägt Verantwortung für Mensch und Umwelt. Wir sind eine agile Region, die schon immer die Herausforderungen angepackt hat. Ich bin mir sicher, die Essener Unternehmen werden tatkräftig mitarbeiten, um diesen Klimapakt in der Praxis umzusetzen."

Martin van Beek, Kreishandwerksmeister der Essener Kreishandwerkerschaft, sieht im Klimapakt eine sinnvolle Bündelung vorhandener Kompetenzen, von denen jeder Akteur vor Ort profitieren wird. "Mithilfe des Klimapakts verfolgen Wirtschaft und Stadt geschlossen das Ziel, den Wirtschaftsstandort Essen ökologisch und ökonomisch verantwortlich zu stärken. Das Essener Handwerk ist sich dabei der Herausforderung bewusst, sowohl als Auftragsnehmer als auch in den eigenen Betrieben den Weg zur Klimaneutralität voran zu treiben."

Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf: "Handwerk ist Lösungsanbieter bei baulicher Sanierung und Modernisierung, bei klimagerechter Mobilität und Klimafolgenabsicherung für die Gesellschaft. Aber auch für den eigenen Betrieb sind die Nachhaltigkeitsthemen Energieeffizienz und die Ressourceneinsparung unerlässlich. Ein starkes Netzwerk hilft, diese Herausforderungen zu meistern. Der Klimapakt Essen bietet unseren engagierten Unternehmen die ideale Plattform für Austausch, Hilfestellungen, Information und Beratung."

André Boschem, Geschäftsführer Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft (EWG): "Der Essener Klimapakt ist eine gemeinschaftliche Aktion von Stadt und Wirtschaft, die genau in die Zeit passt. Wir stellen als EWG bereits seit längerem großes Interesse an Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität bei den Essener Unternehmen fest. Aus diesem Grund ist die EWG gerne Teil des Klimapaktes. Wir freuen uns, dass dieser nun als aktiver Beitrag zum Klimaschutz offiziell startet."

Zum Hintergrund
Die Grüne Hauptstadt Agentur im Geschäftsbereich Umwelt, Verkehr und Sport der Stadt Essen hat die Aufgabe, die Impulse aus dem Titeljahr und deren Wirkung zu verstetigen sowie die Erreichung der Ziele der "Grüne Hauptstadt – Essen 2017", insbesondere der Klimaschutzziele der Stadt Essen gesamtstädtisch zu koordinieren.

Ansprechpartner für die Redaktionen:
Kai Lipsius, Stabsstelle "Grüne Hauptstadt Agentur"
im Geschäftsbereich Umwelt, Verkehr und Sport der Stadt Essen
Telefon: 0201 88-82300, E-Mail: kai.lipsius@gha.essen.de

HERAUSGEBER:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Fon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mailpresse@essen.de
Internet: https://www.essen.de/rathaus/presse/pressecenter.de.jsp

News nach Kategorie filtern

News nach Jahren filtern

Weitere News

27.06.2022 | Branchen

4. Essener Wissenschaftssommer: Institutionen präsentieren ihre Innovationsfähigkeit



Wie muss die Stadt von morgen aussehen, um den Bedürfnissen von Mensch und Natur gerecht zu werden? Welche innovativen Lösungen und technologischen Fortschritte gibt es, um die Stadt als Lebensraum neu zu denken? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gab der 4. Essener Wissenschaftssommer vom 1. bis zum 24. Juni 2022. Insgesamt 18 Veranstaltungen rund um das Leitthema "Intelligente Stadt" standen auf dem ...
24.06.2022 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Kufen bei der Messe E-world energy & water 2022

Oberbürgermeister Thomas Kufen mit Stefanie Hamm, Geschäftsführerin der E-world energy & water GmbH.

Am Mittwoch, 22.06., dem Tag der Konsulate, besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen die "E-World Energy and Water", Europas größte Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft.
24.06.2022 | Wirtschaft

E-world energy & water, Tag der Konsulate und Delegationen: In Essen wird die Energie-Zukunft gestaltet



Essen ist Energiehauptstadt Europas und hat sich bei der internationalen Energiewirtschaft längst einen Namen als Ort des Branchenaustausches und als Motor der Energiewende gemacht. Aktuelles Beispiel: die E-world energy & water vom 21. bis zum 23. Juni 2022 in der Messe Essen. Highlights auf Europas Leitmesse der Energiewirtschaft waren aus Sicht der EWG der "Tag der Konsulate" und der Besuch internationale ...
14.06.2022 | Wirtschaft

Sofortprogramm Innenstadt - Ladenlokal im Südostviertel für nur 20 Prozent der Altmiete anmieten

Durch das Sofortprogramm Innenstadt können ausgewählte Ladenlokale rund um den Wasserturm für nur 20 Prozent der Altmiete angemietet werden.

Ab sofort sucht die EMG – Essen Marketing GmbH Start-Ups, Pop-Up Stores, neue Handelskonzepte, außergewöhnliche Gastronomen, Dienstleister und nachbarschaftliche Initiativen, die ein Ladenlokal im Südostviertel rund um den Wasserturm anmieten möchten. Das Besondere dabei: Sie müssen nur 20 Prozent der bisherigen Miete zahlen. Möglich macht dies das "Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstadt und Zentren in ...
13.06.2022 | Wirtschaft

Essener Delegation reist nach Israel

Oberbürgermeister Thomas Kufen auf der Delegationsreise in Israel.

Essen goes Tel Aviv: Seit Sonntag ist eine Essener Delegation unter Leitung von Oberbürgermeister Thomas Kufen gemeinsam mit EWG-Geschäftsführer Andre Boschem und zehn weiteren Unternehmens- und Wirtschaftsvertretern in Tel Aviv.
10.06.2022 | Wirtschaft

Duale Berufsausbildung: Pop-up-Box auf der Kettwiger Straße informiert über Möglichkeiten und Angebote



Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, werben die lokalen Partner IHK zu Essen, Jugendberufsagentur, Kreishandwerkerschaft, MEO Regionalagentur und die EWG gemeinsam für das Thema "Duale Berufsausbildung". Eine der Aktionen: Eine Pop-up-Box auf der Kettwiger Straße. Vom 1. bis zum 8. Juni 2022 konnten sich interessierte Jugendliche und Eltern über Ausbildungsmöglichkeiten und Ausbildungsangebote inform ...
09.06.2022 | Wirtschaft

Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel 2022: Essen ist Motor der Energiewende



Beim Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel 2022 am 8. und 9. Juni im thyssenkrupp Quartier in Essen diskutieren die wichtigsten Köpfe aus Industrie, Politik und Wirtschaft über den Energieträger Wasserstoff. Heute stand unter anderem die Diskussion "Erfolgsfaktor Standort - Wie wichtig sind Infrastruktur, Netzwerk und Rahmenbedingungen?" mit EWG-Geschäftsführer Andre Boschem auf dem Programm.
08.06.2022 | Wirtschaft

"World Fitness Experience" (WFX) und "GLOW by dm" im August in der Messe Essen

Pressetermin zur World Fitness Experience und zur GLOW by dm (v.l.n.r.): Oliver Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, Fashion-Bloggerin Lourene Gollatz, Unternehmer Georg Kofler, Influencerin Samira Manss und Oberbürgermeister Thomas Kufen

Am vergangenen Dienstag (31.05.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen am Pressetermin zu den Messen "World Fitness Experience" (WFX) und "GLOW by dm" in der Messe Essen teil. Beide Messen werden im Zeitraum vom 13. bis 14. August erstmals zusammen in Essen ausgetragen.
08.06.2022 | Wirtschaft

KI-Biennale: Oberbürgermeister Kufen beim Handelsblatt-Event "rethinking AI"

Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Handelsblatt-Event "rethinking AI" der ersten Essener KI-Biennale

"Formen wir Künstliche Intelligenz oder formt sie bereits uns?" Dieser Fragen stellten sich Oberbürgermeister Thomas Kufen und die Referent*innen und Gäste des vom Handelsblatt organisierten und im Rahmen der Essener KI-Biennale 2022 stattfindenden Events "rethinking AI" am Dienstag (31.05.) auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.
08.06.2022 | Wirtschaft

70 Jahre Institut für Ziegelforschung e.V.

Oberbürgermeister Thomas Kufen gratulierte dem Institut für Ziegelforschung (IZF) e.V. zum 70-jährigen Bestehen.

Oberbürgermeister Thomas Kufen gratulierte am Donnerstag (02.06.) dem Institut für Ziegelforschung (IZF) e.V. zum 70-jährigen Bestehen. Das IZF wurde 1952 als Forschungsstelle für die Ziegelindustrie gegründet.
03.06.2022 | Branchen

Auftakt nach Maß: 4. Essener Wissenschaftssommer startet vor voller Kulisse



Ob Mobilität, Energieversorgung, Klima, Wohnen oder Arbeiten – der diesjährige Essener Wissenschaftssommer steht ganz im Zeichen der „Intelligenten Stadt“. Mit dem Science Slam startete am 2. Juni 2022 die vierwöchige Veranstaltungsreihe. Rund 300 Besucher*innen ließen sich im Haus der Technik von den Slammer*innen in die Welt der Wissenschaft entführen – und zwar fernab grauer Theorien und kompliziertem Fachch ...
03.06.2022 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Kufen beim Business-Get-together "Ü-Essen. Zurück in der Zukunft" im Flowers Hotel

Sommerfest und Business-Get-Together im Flowers Hotel (v.l.n.r.): Oberbürgermeister Thomas Kufen, Delia Friederichs, D-Partments GmbH, und Gastgeber David Deilmann und Andreas Deilmann.

Am Donnerstag (02.06.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen am Sommerfest und gleichzeitigen Business-Get-together "Ü-Essen. Zurück in der Zukunft" auf der Rooftop-Bar des Flowers Hotels in der Weststadt teil.
03.06.2022 | Wirtschaft

Die Wasserstoff-Zukunft wird in Essen getestet: Europaweit erstes Hybrid-SOFC-System startet am GWI



Das europaweit erste Hybrid-SOFC-System zur effizienten Stromerzeugung startet seinen Pilotbetrieb am Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. Damit unterstreicht die Stadt Essen ihre Bedeutung als Energiehauptstadt und Motor der Energiewende. Zur feierlichen Inbetriebnahme der einzigartigen Demonstrationsanlage war neben Vertreter*innen der Energiewirtschaft und der Wissenschaft auch Oberbürgermeister Thomas Kufen z ...
30.05.2022 | Wirtschaft

Duale Berufsausbildung: Pop-up-Box auf der Kettwiger Straße informiert über Möglichkeiten und Angebote



Vom 1. bis zum 8. Juni 2022 dreht sich alles um das Motto "Ausbildung jetzt" – dann öffnet die Pop-up-Box "Ausbildung" auf der Kettwiger Straße ihre Türen. Damit werben IHK zu Essen, Jugendberufsagentur, Kreishandwerkerschaft, MEO Regionalagentur und die EWG für die "Duale Berufsausbildung". Jugendliche und Eltern sind eingeladen, sich über Ausbildungsmöglichkeiten und aktuelle Ausbildungsangebote zu inform ...
30.05.2022 | Wirtschaft

Künstliche Intelligenz: Analyse bescheinigt Essen großes KI-Potenzial



KI ist eines der Megathemen und zentrales Thema, wenn von Digitalisierung und technologischem Fortschritt die Rede ist. Smart City, Smart Mobility, Smart Health, Smart Buildings – in vielen Bereichen kann KI zum Einsatz kommen. Wie die Stadt Essen das Potenzial von KI bereits nutzt und noch weiter heben kann, zeigt der Report "Künstliche Intelligenz – Perspektiven auf kommunaler Ebene und der Status quo in Esse ...
19.05.2022 | Wirtschaft

Die Junior Uni Essen wächst weiter

Kinder der Junior Uni Essen mit Geschäftsführerin von Knappmann GmbH und Baum vor Zeche Karl

Die Knappmann GmbH & Co. Landschaftsbau KG unterstützt die Junior Uni Essen finanziell und inhaltlich. Neben einer Spende von 1.000 Euro bringt das Essener Unternehmen sich künftig auch mit seiner Expertise rund um die Themen Natur, Landschaft, Baumaschinen und Garten ein.
17.05.2022 | Wirtschaft

STARTUP OLYMPICS – In 52 Stunden zum eigenen Start-up



An einem Wochenende das eigene Start-up gründen, ob mit oder ohne eigene Geschäftsidee! Innerhalb von 52 Stunden erarbeiten Teams ein Geschäftsmodell und starten damit durch. Die STARTUP OLYMPICS bringen vom 20. bis 22. Mai bis zu 80 gründungsinteressierte Menschen zusammen, die gemeinsam an Ihren Geschäftsideen arbeiten. Im Finale werden die Ideen einer hochkarätigen Jury vorgestellt. Die EWG - Essener Wirtsch ...
16.05.2022 | Wirtschaft

4. Essener Wissenschaftssommer: Bühne frei für die "Intelligente Stadt"



Bereits zum vierten Mal zeigt die Wissenschaftsstadt Essen, wie innovativ und kreativ die Wissenschaftsszene in Essen ist. Beim 4. Essener Wissenschaftssommer vom 1. bis zum 24. Juni 2022 setzen sich zahlreiche Veranstaltungen mit dem Thema "Intelligente Stadt" auseinander – spannend, informativ, amüsant, kritisch und vor allen Dingen: verständlich. Den Auftakt markiert ein Science Slam am 2. Juni im Haus der T ...
13.05.2022 | Branchen

UME-Gesundheitswochen

Universitätsmedizin Essen Logo

Für einen starken Gesundheitsstandort Essen bieten die Universitätsmedizin Essen und die Stiftung Universitätsmedizin regelmäßig die Veranstaltungsreihe UME-Gesundheitswochen an. Nächste Woche geht es um Kopf- und Rückenschmerz. Die Besucher erfahren die neuesten Erkenntnisse sowie Diagnose- und Therapieverfahren zur Schmerztherapie. Jede Veranstaltung widmet sich einer der drei Themenkomplexe: Gesunder Schlaf ...
05.05.2022 | Wirtschaft

EASY SOFTWARE AG verlagert Zentrale nach Essen



Der Softwarehersteller und IT-Dienstleister EASY SOFTWARE AG verlagert seinen Unternehmenssitz von Mülheim an der Ruhr nach Essen und bezieht 2.150 m² Bürofläche im FUNKE Medienhaus. Das Unternehmen entwickelt Software für die elektronische Datenarchivierung und das Management von Dokumenten. Rund 380 Mitarbeiter*innen sind bei der EASY SOFTWARE AG beschäftigt, die jährlich einen Umsatz von über 50 Mio. Euro e ...
05.05.2022 | Wirtschaft

Oberbürgermeister besucht Easy Software

Oberbürgermeister Thomas Kufen bei seinem Besuch des neuen Unternehmenssitzes von Easy Software.

Die Easy Software AG, ein börsennotierter deutscher Softwarehersteller und IT-Dienstleister, hat seinen Unternehmenssitz von Mülheim an der Ruhr nach Essen verlagert. 2.150 Quadratmeter Bürofläche werden nach und nach im FUNKE Medienhaus in der "grünen Mitte Essen" bezogen.
04.05.2022 | Wirtschaft

Essener Fachkräfte von morgen fördern: IEW unterstützt Junior Uni mit 5.000 EURO



Die Interessengemeinschaft Essener Wirtschaft (IEW) wird die Junior Uni Essen finanziell mit 5.000 EURO unterstützen. Anlässlich dieser Kooperation fand am Dienstag (3. Mai 2022) eine symbolische Scheckübergabe statt – mit Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen sowie Vertreter*innen des IEW-Vorstandes und der Junior Uni-Geschäftsführung.
03.05.2022 | Wirtschaft

Arbeitsmarkt in Essen weiterhin stabil – erneut leicht gesunkene Arbeitslosenquote

Blick vom Rathaus auf die Essener Skyline

Für den Monat April meldet die Agentur für Arbeit wieder eine leicht gesunkene Arbeitslosenquote für Essen. Mit 9,7 Prozent liegt diese wieder unter 10 Prozent und setzt damit den Trend der zurückliegenden Monate fort. Der Arbeitsmarkt in Essen zeigt sich trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie stabil.
28.04.2022 | Wirtschaft

Dritte Sitzung des H2-Beirates der Stadt Essen



Als Energiehauptstadt Europas verfügt Essen über eine hohe Dichte an Unternehmen und Institutionen in der Energiewirtschaft. Die Stadt Essen und die EWG bringen hochrangige Vertreter*innen von Unternehmen, Forschung und Institutionen aus allen Segmenten der Wasserstoff-Wertschöpfungskette regelmäßig in einem H2-Beirat zusammen. Am 27. April 2022 trafen sich die Mitglieder zur dritten Sitzung des Beirates.
27.04.2022 | Wirtschaft

1. KI Biennale offiziell eröffnet

Mitwirkende der KI Biennale-Eröffnungsgala: v.l.n.r. Dr. Dirk Stenkamp (Vorstandsvorsitzender der TÜV Nord AG), Ina Karabasz (Leiterin Journalismus Live beim Handelsblatt), Sebastian Weber (CTO bei E.ON), Richard Röhrhoff (Geschäftsführer der EMG), der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen, Staatssekretär Dr. Dirk Günnewig, Ministerium für Kultur & Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie Prof. Dr. Jochen A. Werner (Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Essen).

Mit einer großen Gala in der Lichtburg Essen wurde am gestrigen Abend, 26. April 2022, die 1. KI Biennale Essen feierlich eröffnet. Rund zwei Stunden drehte sich auf der großen Bühne alles um die Interaktion von Mensch und Maschine. So konnten sich die Zuschauer*innen auf experimentelle Musik und eine Diskussionsrunde u.a. mit Staatssekretär Dr. Dirk Günnewig, Ministerium für Kultur & Wissenschaft des Landes No ...
27.04.2022 | Wirtschaft

Frühlingsmelodien live und für den guten Zweck: Benefizkonzert für Fukushima und die Ukraine



Am 30. April 2022 findet live auf der Essener Margarethenhöhe das 12. Benefizkonzert der japanischen Musikergruppe ARS MUSICA statt. Das Repertoire: Stücke verschiedener Epochen klassischer Musik aus Deutschland und Japan. Der Eintritt im Gustav-Adolf-Haus ist frei, um Spenden wird für den guten Zweck gebeten. In diesem Jahr gehen die Spenden nicht nur an Fukushima, sondern zur Hälfte auch an die Ukraine.
26.04.2022 | Wirtschaft

Innovations- und Gründerzentrum BRYCK in Essen nimmt Fahrt auf



Im Februar fiel der Startschuss für das Innovations- und Gründerzentrum BRYCK im FUNKE Medienturm. Ziel des durch die RAG-Stiftung initiierten Zentrums ist der Ausbau einer internationalen Gründerszene in der Region. Wie das funktioniert, davon überzeugte sich gestern vor Ort Oberbürgermeister Thomas Kufen gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der RAG-Stiftung, Bernd Tönjes, und EWG-Geschäftsführer Andre Bosc ...
14.04.2022 | Wirtschaft

ESSEN DIGITALISIERT: Viertägiges Programm für Unternehmen und Institutionen



Strategien zur Digitalisierung von Prozessen und Geschäftsmodellen spielen eine zentrale Rolle in der Unternehmensentwicklung. Die EWG hat gemeinsam mit lokalen Partnern ein viertägiges Programm rund um das Thema Digitalisierung auf die Beine gestellt. Unter dem Motto „Essen Digitalisiert“ erhalten Unternehmen und Institutionen vom 9. bis zum 12. Mai 2022 Insights und Fachwissen – kompetent und praxisnah v ...
08.04.2022 | Wirtschaft

Oberbürgermeister bei der Pressekonferenz zur Eröffnung der 50. EQUITANA

Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Pressekonferenz zur Eröffnung der 50. EQUITANA.

Am Donnerstag (07.04.) war Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Pressekonferenz zur Eröffnung der 50. EQUITANA in der Messe Essen.
07.04.2022 | Immobilienmarkt

Business Park City Dock Essen: Panattoni feiert Richtfest



Panattoni, der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, feierte am 6. April 2022 mit einem Richtfest die Fertigstellung des Rohbaus im neuartigen City Dock Essen. Der innovative Business Park entsteht auf einem ca. 22.000 m² großen Brachflächen-Grundstück in Bergeborbeck. Die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH unterstützte Panattoni beim Baugenehmigungsverf ...
weitere News laden