Gewerbepark Carnaperhof in Essen: Zentraler Standort für kleine und mittelständische Unternehmen

Thomas Kufen (Oberbürgermeister der Stadt Essen, 2.v.l.) gemeinsam mit Andreas Hill (Prokurist und Leiter Flächen und Immobilien bei der EWG, 1.v.l.), Wolfgang Dapprich (Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Essen, 3.v.l.), Rüdiger Beckmann (Development Manager Deutschland, BVI.EU, 2.v.r.) und Hans-Wilhelm Zwiehoff (Bezirksbürgermeister, 1.v.r.) beim offiziellen Baustart des Gewerbeparks Carnaperhof. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen
Thomas Kufen (Oberbürgermeister der Stadt Essen, 2.v.l.) gemeinsam mit Andreas Hill (Prokurist und Leiter Flächen und Immobilien bei der EWG, 1.v.l.), Wolfgang Dapprich (Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Essen, 3.v.l.), Rüdiger Beckmann (Development Manager Deutschland, BVI.EU, 2.v.r.) und Hans-Wilhelm Zwiehoff (Bezirksbürgermeister, 1.v.r.) beim offiziellen Baustart des Gewerbeparks Carnaperhof. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen
Der neue Gewerbepark Carnaperhof umfasst 32 Einheiten in Größen von 140 bis 1.200 m². Foto: BVI.EU
Die Fertigstellung des neuen Gewerbeparks Carnaperhof ist für das erste Quartal 2022 geplant. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Die Firma BVI.EU, ein Pionier im Bereich Gewerbeparks, errichtet im Gewerbegebiet Carnaperhof im Essener Stadtteil Karnap einen neuen Gewerbepark für kleine und mittelständische Unternehmen. Das Projekt wird von der Stadt Essen und der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH unterstützt. Die Vermietung der vier modularen Gebäude mit 32 Einheiten (von 140 bis 1.200 m²) hat bereits erfolgreich begonnen. Zwei mittelständische Firmen, die Dental Serviceteam Wendt + Johannes GmbH und die Whirlpool Center GmbH, haben bereits Mietverträge unterzeichnet. Die Übergabe der Objekte mit einer Gesamtfläche von rund 6.000 m² ist für das erste Quartal 2022 geplant.

Einst wurde in Karnap Steinkohle gefördert, nun entstehen in diesem Stadtteil moderne Dienstleistungsstrukturen und neue Arbeitsplätze. Am 18. Juni 2021 wurde der Kauf des Baugrundstücks für den neuen Park beurkundet, am 21. Juni 2021 war Baubeginn. Begleitet von der Stadt Essen und der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH wird das Areal rund um die ehemalige Zeche Matthias Stinnes zu einem attraktiven Standort für Unternehmen, die hier Produktions-, Vertriebs-, Lager- und Büroflächen sowie Ausstellungsräume oder Labore anmieten können.

Eine gute Adresse

Die ausgezeichnete Lage des Carnaperhofs zieht Mieter verschiedenster Branchen an. Bundesstraßen und Autobahnen verknüpfen Karnap mit Westfalen, dem Sauerland und dem Rheinland, der Flughafen Düsseldorf ist nur ca. 30 Kilometer entfernt. Dadurch erweitert sich für hier ansässige Unternehmen der Kunden- und Absatzmarkt weit über den Standort hinaus. Der Gewerbepark Carnaperhof in Essen befindet sich in zentraler Lage unweit von Oberhausen, Gelsenkirchen und Gladbeck. Über die öffentlichen Verkehrsmittel ist der Essener Hauptbahnhof in wenigen Minuten erreichbar.

Starke lokale Verankerung

Als Projektentwickler legt BVI.EU großen Wert auf die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, die zum Gelingen ihrer Projekte beitragen. „Für den Bau des neuen Gewerbeparks Carnaperhof haben wir mit Unibau einen erfahrenen und angesehenen Partner gewählt", erklärt Michel Meers, Gründer von BVI.EU. „Auch die Beziehung zur Stadt Essen und zur Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist enorm wichtig, um den Carnaperhof zum Erfolg zu führen. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die reibungslose Zusammenarbeit. Besonderer Dank gilt unserem langjährigen Partner Mitiska REIM, mit dem wir gerne weitere Projekte auf dem deutschen Markt entwickeln möchten."

Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen ergänzt: „Der Gewerbepark Carnaperhof ist ein hervorragendes Beispiel für Wirtschaftsförderung wie aus dem Lehrbuch. Von der ersten Anfrage über die Standortsuche und Genehmigungsverfahren bis hin zur Unterstützung bei der Vermarktung – mit der Stadt Essen und der EWG hat BVI.EU immer zuverlässige Partner an der Seite.“

Andreas Hill, Prokurist bei der EWG, sagt: „Das Engagement des Projektentwicklers BVI.EU ist ein weiteres Beispiel für die internationale Strahlkraft des Wirtschaftsstandortes Essen und zeigt, welches Potenzial Investoren in unserer Stadt sehen. Die Nachfrage nach Flächen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Start-ups ist in Essen weiterhin ungebrochen und eröffnet Chancen – sowohl für Investoren als auch für den Standort.“

Modulare Räume für jeden Bedarf

Egal ob kleines Start-up oder etabliertes Unternehmen, BVI.EU kann individuell und flexibel auf die Wünsche seiner Mieter eingehen. Jede wasser- und windfeste Einheit des Carnaperhofs verfügt über einen hochwertigen Standard und wird individuell angepasst übergeben. Grundriss und Ausstattung können die Mieter mitgestalten. Es ist möglich, mehrere Einheiten miteinander zu kombinieren sowie interne oder externe Installationen vorzunehmen. Dazu gehören Gemeinschaftsräume und Teeküchen, Zwischenetagen oder eine eigene Photovoltaikanlage. So können im Hermann-Drescher-Weg Büros, Werkstätten, Laborräume, Lagerhallen, Produktions- oder Ausstellungsräume geplant werden.

Weitere Informationen zum Gewerbepark Carnaperhof unter www.bvi.eu/de/project/carnaperhof.

Über BVI.EU

BVI.EU wurde vor zwanzig Jahren gegründet, um kleinen und mittelständischen Unternehmen einen Komplettservice rund um die Planung, Auswahl und Ausstattung ihres Betriebsstandortes zu bieten. Dabei stützt sich BVI.EU auf ein Team erfahrener Spezialisten (Ingenieure, Finanzberater, Architekten) und Experten für Immobilien, Recht, Wirtschaft, Stadtentwicklung und Umwelt. Kunden profitieren von dem weitreichenden Netzwerk und den langjährigen Beziehungen des Unternehmens mit renommierten Maklern und Bauträgern.

Umwelt, Qualität und Sicherheit stehen bei BVI.EU an oberster Stelle. Alle Immobilienprojekte respektieren zukünftige Generationen und verwenden effiziente und umweltfreundliche Technologien in Bezug auf Konstruktion, Isolierung und Kommunikation.

BVI.EU ist über verschiedene Tochtergesellschaften in Frankreich, Belgien, Deutschland, dem Großherzogtum Luxemburg und den Niederlanden aktiv.

HERAUSGEBER:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Fon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mailinfo@ewg.de
Internet: https://www.ewg.de

News nach Kategorie filtern

News nach Jahren filtern

Weitere News

29.07.2021 | Branchen

Jetzt bewerben: Krupp-Stiftung vergibt 25 Stipendien an Schüler*innen für Betriebspraktika im Ausland



Die Krupp-Schülerstipendien sind begehrt: Bis heute haben über 1.000 Schüler*innen von Essener Schulen Betriebspraktika in rund 350 Unternehmen in 36 Ländern durchlaufen. Auch im Jahr 2022 bietet die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung wieder 25 Essener Schüler*innen die Möglichkeit, ein vierwöchiges Betriebspraktikum im Ausland zu absolvieren.
21.07.2021 | Wirtschaft

TÜV NORD GROUP ist neues Mitglied im H2-Beirat der Stadt Essen



Als Energiehauptstadt Europas beheimatet Essen Top-Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die ein komplettes Wasserstoff-Ökosystem abbilden. Auf Initiative von Oberbürgermeister Thomas Kufen bringt die Stadt diese regelmäßig in einem H2-Beirat zusammen. Ziel ist, die Kräfte auf höchstem Niveau zu bündeln, gemeinsam Projekte zu entwickeln und aktiv umzusetzen. Ab sofort ist die TÜV NORD GROUP neues Mitglied im ...
19.07.2021 | Wirtschaft

EWG informiert Unternehmen zu Hochwasserhilfen und bietet Plattform für direkten Austausch



Die wirtschaftlichen Auswirkungen durch über die Ufer getretenes Wasser stellt Essener Unternehmen vor große Herausforderungen. Auf Initiative von Oberbürgermeister Thomas Kufen hat die EWG auf ihrer Internetseite Informationen zu Unterstützungsangeboten zusammengestellt. Darüber hinaus bietet die EWG über die Social-Media-Plattform #EssenArbeitetZusammen die Möglichkeit zum Austausch konkreter Hilfsangebote ...
16.07.2021 | Wirtschaft

GRÜNDERPREIS NRW 2021: Bewerbungsphase gestartet



Bereits zum zehnten Mal vergeben das Ministerium für Wirschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und die NRW.BANK den GRÜNDERPREIS NRW. Ab sofort können sich erfolgreiche Unternehmensgründerinnen und -gründer aus NRW für den GRÜNDERPREIS NRW 2021 bewerben und insgesamt 60.000 Euro Preisgeld gewinnen. Die Bewerbung ist bis zum 17. September 2021 rein digital möglich.
14.07.2021 | Wirtschaft

Starker und attraktiver Arbeitsplatzstandort: In Essen steigt die Zahl der Beschäftigten um über 6.000



Im Jahr 2020 stieg in Essen die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um 6.357 auf 263.031. Im Vergleich der zehn größten Städte Deutschlands ist Essen damit der Standort mit der stärksten Entwicklung der SV-Beschäftigten. Das ergibt eine Auswertung der aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit durch die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH.
06.07.2021 | Wirtschaft

Einzigartig in Europa: Grundsteinlegung eines Hybrid-SOFC-Systems in Essen



Als Treiber der Wasserstoffwirtschaft setzt Essen weiter Maßstäbe: Am Gas- und Wärme-Institut Essen (GWI) ist der Bau des europaweit ersten Hybrid-SOFC-Systems zur hocheffizienten und umweltschonenden Energieerzeugung gestartet. Die benötigte Technologie liefert die Mitsubishi Power Europe GmbH. Die Inbetriebnahme der Festoxid-Brennstoffzelle ist für Anfang 2022 geplant.
29.06.2021 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Schaufenstereröffnung von Cob Concept Store und Facebook

Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen (rechts) bei der Schaufenstereröffnung des Cob Concept Stores mit Angelika Gifford, Vice President Central Europe von Facebook, und Meike Pfeiffer (links), Gründerin des Unternehmens

Gestern (28.06) besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen auf der Rüttenscheider Straße den Cob Concept Store. Dieser ist Teil der Kampagne #GründerInnenstadt, mit der Facebook und Instagram auf die Situation von Einzelhändlerinnen in Innenstädten aufmerksam machen wollen, die durch die Pandemie besonders betroffen sind.
28.06.2021 | Wirtschaft

6. Essener Gesundheitsforum: Ausschreibung der Sonderpreise



Das Essener Gesundheitsforum geht in die sechste Runde. Am 18. September 2021 treffen sich Akteure aus Medizin, Pflege, Wissenschaft und Wirtschaft in der Messe Essen, um über aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Gesundheitswesen zu diskutieren. Auch in diesem Jahr verleiht der Verein „Essen.Gesund.Vernetzt.“ drei Sonderpreise für Projekte und Engagements. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2021.
22.06.2021 | Wirtschaft

Competentia MEO: „Rück auf“ – Mentoring für weibliche Fach- und Führungskräfte



Das Mentoring-Programm von Competentia MEO für weibliche Fach- und Führungskräfte geht in eine neue Runde. Bis zum 16. August 2021 können sich kleine und mittelständische Unternehmen aus Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen für das sechsmonatige und kostenfreie Mentoring-Programm bewerben. Ziel ist, weibliche Talente im Unternehmen aufzuspüren und gezielt zu fördern.
16.06.2021 | Wirtschaft

Bebauungsplan "Bottroper Straße/Hilgerstraße (Thurmfeld)" wird öffentlich ausgelegt

Luftbild: Bottroper Straße/Hilgerstraße (Thurmfeld)

Das Amt für Stadtplanung und Bauordnung führt in der Zeit von Montag, 21. Juni, bis Freitag, 2. Juli, eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan "Bottroper Straße/Hilgerstraße (Thurmfeld)" durch und informiert über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planungen.
16.06.2021 | Wirtschaft

Bebauungsplan "Westerbergweg/Deichmannweg (Deichmann Campus)"

Foto: Westerbergweg/Deichmannweg (Deichmann Campus)

Das Amt für Stadtplanung und Bauordnung führt in der Zeit von Montag, 21. Juni, bis Freitag, 2. Juli, eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan "Westerbergweg/Deichmannweg (Deichmann Campus)" durch und informiert über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planungen.
31.05.2021 | Wirtschaft

Tourist Info Essen öffnet wieder

Tourist Info mit Ruhrbahn-Kundencenter

Sinkende Inzidenzwerte und Lockerungen sei Dank – die Tourist Info Essen öffnet am Dienstag den 1. Juni wieder.
31.05.2021 | Wirtschaft

Internationale Kooperation: EWG ist Partner bei deutsch-japanischer Wirtschaftsvereinbarung



Um kleine und mittelständische Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen und der Präfektur Tokyo beim Markteintritt in die jeweilige Region zu unterstützen und die Zusammenarbeit bei Forschung und Innovation zu stärken, planen die NRW-Landesregierung und das Tokyo Metropolitan Government ein gemeinsames Kooperationsprojekt. Zu den Partnern des Kooperationsprojektes gehört auch die EWG.
31.05.2021 | Wirtschaft

Essener Imagefilm erneut bei internationalem Film-Wettbewerb ausgezeichnet

Marcus Kalthoff und Nicola Schwedt freuen sich. Ihr “visit Essen”-Film wurde erneut mit einem internationalen Filmpreis ausgezeichnet.

Erst Berlin, jetzt Hamburg – Essens Imagefilm gewinnt Silber bei internationalem Medienpreis. Beim World-Media-Festival überzeugte der "visit Essen"-Film in der Kategorie Tourismus-Werbung. Es ist der zweite große Filmpreis, den die EMG – Essen Marketing GmbH gemeinsam mit ihrem Partner K+S Studios in kurzer Zeit gewonnen hat. Im April wurde der Film mit Gold beim "The Golden City Gate" ausgezeichnet.
28.05.2021 | Wirtschaft

Essen international: Neues Factsheet informiert über die Stärken des Standorts



Die Stadt Essen positioniert sich im nationalen und internationalen Wettbewerb als innovativer und lebenswerter Wirtschaftsstandort. Um auf globaler Ebene noch stärker wahrgenommen zu werden und Unternehmen und Investoren aus dem Ausland für ein Engagement in Essen zu begeistern, hat die EWG die wichtigsten Standort-Fakten sowie ihre internationalen Serviceleistungen in einem Factsheet zusammengefasst.
26.05.2021 | Wirtschaft

Bebauungsplan "Krupp-Gürtel: Altendorfer Straße / Dickmannstraße (Leben am Krupp-Park), 1. Änderung" wird ab dem 1. Juni öffentlich ausgelegt

Luftbild: Krupp-Gürtel: Altendorfer Straße/Dickmannstraße 1. Änderung

Das Amt für Stadtplanung und Bauordnung legt den Bebauungsplan "Krupp-Gürtel: Altendorfer Straße / Dickmannstraße (Leben am Krupp-Park), 1. Änderung“ von Dienstag, 1. Juni, bis Donnerstag, 1. Juli, öffentlich aus. Interessierte Bürger*innen können die Planunterlagen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, in der 3. Etage, Raum 301b, einsehen und Stellungnahmen abgeben.
26.05.2021 | Wirtschaft

Essener Institut für Ziegelforschung fördert Nachhaltigkeit und Umweltschutz



Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen, und Andre Boschem, Geschäftsführer der EWG, besuchten am 26. Mai 2021 das Institut für Ziegelforschung Essen e.V. in Essen-Kray. Das 1952 als Forschungsstelle für die Ziegelindustrie gegründete Institut betreibt Forschung in Bezug auf die verfahrenstechnischen Abläufe bei der Ziegelherstellung und die zielgerichtete Entwicklung von Produkteigenschaften.
25.05.2021 | Wirtschaft

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt zum digitalen ruhrpitch Start-Up Workshop

Oberbürgermeister sitzt vor seinem Laptop.

Am Donnerstag, 20. Mai, fand ein digitaler ruhrpitch Start-Up Workshop statt, an dem auch Oberbürgermeister Thomas Kufen teilnahm.
12.05.2021 | Wirtschaft

Essener IT-Unternehmen GFOS unterstützt Junior-Universität mit 10.000 EURO

GFOS Geschäftsführungen und OB Thomas Kufen

Um junge Talente zu entdecken, zu fördern und ihnen mehr Bildungschancen zu ermöglichen, bekommt Essen auf Initiative von Oberbürgermeister Thomas Kufen eine Junior-Universität. Neben Bildungsträgern gehören auch die EWG, die Regionalagentur MEO, der Haus der Technik e.V. sowie die Westenergie AG zu den Unterstützern. Nun unterstützt auch das Essener Unternehmen GFOS mit 10.000 €.
11.05.2021 | Wirtschaft

Neue Verwaltung der Vonovia zieht nach Essen

Der Vonovia Kundenservice zieht von Duisburg nach Essen. Hier die Visualisierung des Neubaus in der Essener Weststadt.

Der Kundenservice von Vonovia kümmert sich ab Dezember von Essen aus um Mieteranliegen aus ganz Deutschland. Das Wohnungsunternehmen verlegt den größten Standort seiner bundesweiten Kundenbetreuung mit 650 Mitarbeiter*innen von Duisburg in einen Neubau in der Essener Weststadt. Oberbürgermeister Thomas Kufen freut sich über die bevorstehende Ansiedlung des Vonovia Kundenservice in unmittelbarer Nähe zur Innenst ...
07.05.2021 | Wirtschaft

Essen Marketing schafft Auftrittsmöglichkeiten für die Musik- und Kulturszene im Sommer

Corona-konforme Bestuhlung im Musikpavillon im Grugapark bei den ParkSymphonien im August 2020.

Schon viel zu lange warten Musik- und Kulturszene darauf, endlich wieder vor Publikum auftreten zu dürfen. Im Sommer soll es möglich sein – draußen unter freiem Himmel und an verschiedenen Orten in Essen. Über die Einrichtung von Open-Air-Spielstätten entscheidet am 12. Mai der Rat der Stadt. Große Hoffnungen liegen auf einem Förderantrag, den das Kulturamt bei der Kulturstiftung des Bundes gestellt hat.
04.05.2021 | Wirtschaft

Städtebauliche Machbarkeitsstudie zum Olympischen und Paralympischen Dorf auf dem Deckel der A40

Das geplante Olympische und Paralympische Dorf auf dem Deckel der A40 aus der Vogelperspektive.

Im Rahmen der Vorbereitung auf eine mögliche Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele an Rhein und Ruhr wird die Umsetzung eines Olympischen und Paralympischen Dorfes auf dem Essener Stadtgebiet geprüft. Als potenzieller Standort für das Dorf wurde der Deckel auf der A 40 identifiziert.
03.05.2021 | Wirtschaft

Digitalisierung im Einzelhandel: Das Internet erfolgreich nutzen



Exklusiv für Einzelhändler aus Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen bietet der Handelsverband NRW Ruhr gemeinsam mit Partnern ein kostenfreies Online-Seminar rund um "Google My Business" an. Am 10. Mai 2021 erfahren Einzelhändler wie die Plattform effektiv genutzt werden kann. Darüber hinaus können Einzelhändler aus der MEO-Region die kostenfreie Unterstützung eines Digitalcoaches in Anspruch nehmen. ...
26.04.2021 | Wirtschaft

Online-Beteiligung für Freiheit Emscher gestartet!



Freiheit Emscher ist das gemeinsame städtebauliche Entwicklungsprojekt der Städte Bottrop und Essen sowie der RAG Montan Immobilien GmbH. Alle der Partner*innen haben sich das Ziel gesetzt, die ehemaligen Bergbauflächen weiter zu entwickeln und sowohl für Unternehmen als auch als neuer Wohnraum attraktiv zu gestalten.
23.04.2021 | Wirtschaft

EMG wirbt auf digitaler Tourismusmesse für Städtetrip nach Essen

Museum Folkwang von außen bei Nacht

Morgens am Strand liegen und nachmittags Monet und van Gogh im Museum Folkwang bestaunen. Am nächsten Tag durch das grüne Ruhrtal wandern und vor der Heimreise noch in der Großstadt shoppen. Essen ist mit seinen zahlreichen Freizeit- und Kulturmöglichkeiten das perfekte Ziel für einen gelungenen Städtetrip. Beim virtualGTM Germany Travel Mart 2021 wird die EMG – Essen Marketing GmbH davon ausgewählte Reiseveran ...
22.04.2021 | Immobilienmarkt

Büromarkt Essen: Attraktiv für Investoren



Essen ist und bleibt der zentrale und attraktivste Büro- und Investmentstandort innerhalb der Metropole Ruhr. Im nationalen Vergleich der B- und C-Städte gehört Essen im Jahr 2020 mit einem Transaktionsvolumen von rund 385 Millionen Euro zu den Top 3. Aufgrund seiner hohen Leistungsfähigkeit genießt der Bürostandort Essen unverändert einen hohen Stellenwert bei nationalen und internationalen Investoren.
14.04.2021 | Wirtschaft

Essen gründet H2-Beirat: Top-Unternehmen und Forschung treiben gemeinsam die Wasserstoff-Wirtschaft voran



Als Energiehauptstadt Europas beheimatet Essen Top-Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die ein komplettes Wasserstoff-Ökosystem abbilden. Nun bringt die Stadt diese in einem H2-Beirat zusammen. Ziel ist, die Kräfte auf höchstem Niveau zu bündeln, gemeinsam Projekte zu entwickeln und aktiv umzusetzen. Die Gründung des H2-Beirates der Stadt Essen fand heute coronabedingt als Online-Veranstaltung statt.
13.04.2021 | Wirtschaft

STARTUP OLYMPICS: Aus innovativen Ideen werden spannende Start-up-Konzepte



60 Teilnehmer*innen, neun Teams und viele innovative Ideen – das ist die Bilanz der 2. Essener STARTUP OLYMPICS, die vom 9. bis 11. April 2021 von der EWG in Kooperation mit Partnern ausgerichtet wurden – diesmal komplett online. Das kreative Event brachte Macher*innen und Visonär*innen zusammen, die in nur 52 Stunden ihre Geschäftsideen zu tragfähigen Start-up-Konzepten entwickelten.
weitere News laden