Alfried Krupp-Schülerstipendien

Jährlich stellen zahlreiche renommierte Unternehmen im Rahmen des Programms "Alfried Krupp-Schülerstipendien im Ausland" weltweit Praktikumsplätze für Essener Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. Für die Unternehmen ist die Arbeit mit den Praktikanten oft eine Belebung sowie Bereicherung der vorhandenen Strukturen und erleichtert den Kontaktaufbau zu potenziellen Nachwuchskräften. Die Praktikanten profitieren von den ersten Einblicken in das Berufsleben und lernen Land und Leute kennen. Möglich macht das vierwöchige Betriebspraktikum im Ausland – inklusive eines Englisch- und Benimmkurs‘ vor der Abreise und eines Bewerbungstrainings nach der Rückkehr – die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.

Sie vergibt seit 1998 jedes Jahr 50 "Alfried Krupp-Schülerstipendien im Ausland" an Schülerinnen und Schüler Essener Schulen im Rahmen des Förderprogramms "Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit". Bis heute haben rund 940 Schülerinnen und Schüler Betriebspraktika in rund 300 Unternehmen in 36 Ländern absolviert.

Seit dem Start des Praktikumsprogramms vor rund 19 Jahren organisiert die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH alles rund um das Stipendium – vom Bewerbungsverfahren über den Auslandsaufenthalt bis hin zum abschließenden Bewerbungstraining.

Die Alfried Krupp-Schülerstipendien sind begehrt und dienten schon mehreren Hundert Stipendiaten als Sprungbrett für eine erfolgreiche berufliche Karriere. „Ein fremdes Land, eine neue Umgebung, eine andere Sprache – ein Berufspraktikum im Ausland ist eine Herausforderung. Und es ist eine große Chance, Erfahrungen zu sammeln, sich zu entwickeln und selbstbewusster zu werden. Die Alfried Krupp-Schülerstipendien für Betriebspraktika im Ausland bieten diese Chance, und sie wird von vielen motivierten Schülern in Essen mutig ergriffen. Das zeigt der bisherige Erfolg des Programms. Die Stiftung ist stolz auf ihre Schülerstipendiaten und wird das Programm fortsetzen“, so die Kuratoriumsvorsitzende der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Professorin Dr. Ursula Gather.

Alles Wissenswerte zu den Bedingungen und Terminen gibt es unter www.schulen-und-wirtschaft.de und einem Klick auf "Wettbewerb" oder direkt bei der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH unter 0201 / 820 24-72.

Ihre Ansprechpartnerin

Ines Gehlert
Krupp-Stipendien / Assistenz
0201 / 820 24 81
E-Mail schreiben